Was ist eine Bargeldumlauf-Hecke?

Eine Bargeldumlaufhecke schützt eine Einzelperson vor den Risiken der bestimmten Anlagegüter, oder die Verbindlichkeiten, welche die Bargeldumläufe unterschiedlich sind zu denen erwarteten er oder sie erzeugen, vielleicht erwartete Profite, die verringern oder Verluste, die erhöhen. Z.B. könnte es gegen Zunahmen der Rückzahlungratenzahlungen eines Darlehens der variablen Rate, Zunahmen der Verbrauchssteuer einer ausländischen Währung schützen, in der die Einzelperson erwartet, eine zukünftige Verhandlung zu bilden oder der Preise des Warenbestands auf Kauf erhöht. Eine Bargeldumlaufhecke benutzt Derivate wie Kaufoptionen oder gesetzte Wahlen, um die Aussetzung der Einzelperson zu solchen Risiken zu begrenzen.

Eine Bargeldumlaufhecke kann gegen Währungsrisiken, Preisrisiken oder Aussetzung zu den Bargeldumlaufeffekten der Finanzierungsinstrumentarien schützen. Währungsrisiken umfassen die, die mit einer zukünftigen Verhandlung in einer ausländischen Währung oder in einer Schuld benannt in einer ausländischen Währung verbunden sind. Preisrisiken beziehen die auf Möglichkeit des Kaufpreises der nichtfinanziellen Warenerhöhung oder des Verkaufspreises des nichtfinanziellen Warenverringerns. Bargeldumlaufeffekte der Finanzierungsinstrumentarien konnten an den Preisänderungen liegen, ändert FestpunktZinssatz, ändert in der Gutschriftverbreitung zwischen dem Zinssatz des eingehegten Einzelteils und dem FestpunktZinssatz und zurückfällt fällt oder ändert in der Kreditwürdigkeit.

Z.B. vermutet ein Landwirt, dass Weizenpreise in naher Zukunft fallen konnten und den Verkaufspreis seiner folgenden Ernte verringern. Der Landwirt gründete eine Bargeldumlaufhecke durch kaufende gesetzte Wahlen auf Weizenzukunft, die Profite wenn Weizenpreistropfen produzieren. Auf diese Weise, die Profite von den gesetzten Wahlen kompensieren die Verluste vom verringerten Verkaufspreis, wenn der Preis des Weizens in der Tat fällt. Wenn der Preis des Weizens erhöht, verlieren der Landwirt den Geldbetrag, den er pflegte, um die Wahlen zu kaufen, aber er profitieren vom höheren Weizenpreis.

Damit eine Hecke qualifiziert für Bargeldumlauf-Heckebuchhaltungbehandlung, muss sie bestimmte Kriterien erfüllen. Am Anfang muss die Einzelperson, die die Hecke gründen, Dokumente die Zielsetzung und Strategie der Hecke vorbereiten sowie die Methode erklärend er oder sie verwendet, um die Wirksamkeit der Hecke festzustellen. Er oder sie müssen Details betreffend das Risiko und das Datum oder Zeitabschnitt auch zur Verfügung stellen, in dem der Bargeldumlauf auftreten. Die Hecke muss die Bargeldumlaufänderungen genug versetzen, die auf dem eingehegten Einzelteil bezogen. Die Bargeldumlaufverhandlung muss wahrscheinlich auch sein und muss mit einem anderen Wesen geleitet werden.