Was ist eine Eventualfordrung?

Eventualfordrungen sind irgendwelche Arten Anlagegüter, die das Potenzial des Erbringens einer Art ökonomischer Nutzen wegen der Umstände über der Steuerung des Inhabers hinaus haben. Da der Inhaber keine Weise von zukünftige Ereignisse genau projektieren hat, die diesen unbekannten Nutzen auslösen können, erklärt die Eventualfordrung nicht auf der FirmaBilanz. Das Anlagegut eingeschlossen in den Finanzberichtanmerkungen ht, die durch das Geschäft herausgegeben und macht es möglich, sein Bestehen zu merken und den Rahmen für das Berichten über die Eventualfordrung auf der Bilanz zur Verfügung zu stellen wenn und wenn es anfängt, irgendeine Art der materieller Leistung zu erbringen.

In vielen Situationen ist eine Eventualfordrung eine Art Anspruch bezogen auf letzten Ereignissen, dass Mai oder Mai nicht schließlich irgendeine Art der messbaren Rückkehr erbringen. Z.B. darstellt eine Regelung von einem schwebenden Prozess das Potenzial für die Erzeugung einer Rückkehr, wenn nn und wenn die Klage zur Zufriedenheit des Geschäfts vereinbart. Selbst wenn die Firma sehr sicher ist, wie die Klage beendet, bleibt diese vorweggenommene Rückkehr ein Kontingent, bis der Richter die abschließende Ermittlung gebildet und der Preis durch ein Gericht bewilligt worden. An diesem Punkt kann die Menge des Urteils als Gewinn eingeführt werden und auf der Bilanz der FirmaAbrechnungssätze erklärt werden.

Eine Eventualfordrung erklärt auf die gleiche Weise nicht als Eventualverbindlichkeit oder Verlust. Using das gleiche Beispiel eines Prozesses, ordnet die Beklagtfirma die Bücher, um das Falldrehbuch zuzulassen, das die Klage verliert und dem Zivilkläger irgendeine Summe zahlen muss, die durch das Gericht zugesprochen. In vielen Situationen notiert der mögliche Verlust auf der Bilanz, während das Resultat der Klage. Wenn es nicht die genügenden Daten gibt, zum einer angemessenen Schätzung des abhängigen Verlustes bereitzustellen, dann liefert das Beklagte noch die beste Schätzung und erklärt sie innerhalb der Finanzberichte der Firma.

Die Idee hinter dem Erklären Eventualfordrungen ist, eine ehrliche und volle Wiedergabe der Finanzlage der Firma zur Verfügung zu stellen, bei gleichzeitig der Vermeidung der Perspektive, dass der Nutzen bereits für das Geschäft vorhanden ist. So tun kann zu einigen Zwecken, einschließlich Öffentlichkeitsarbeiten mit Verbrauchern und im anspornenvertrauen unter möglichen Investoren nützlich sein. Dieser Prozess lässt es auch viel einfacher den Nutzen in die Abrechnungssätze völlig enthalten und jenen Nutzen auf der Bilanz reflektieren, wenn die Eventualfordrung schließlich die realen und materiellen Leistungen liefert.