Was ist eine FSA-Vergütung?

Ein Angestellter empfängt eine flexible Ausgabenkonto (FSA)vergütung durch eine Arbeitgeber-geförderte Auslagenrechnung. Um die Vergütung zu empfangen, muss die Person anfallende qualifizierte Unkosten der medizinischen oder abhängigen Sorgfalt, entsprechend den US-Staatseinkünfte-Service-Richtlinien (IRS) haben. Im Allgemeinen müssen Arten des Arbeitgeberangebots zwei flexible Ausgabenrechnungsprüfungen und Angestellte in jedem Programm einschreiben, um Abdeckung in irgendeinem gegebenen Jahr zu empfangen. Ein Angestellter kann eine FSA-Vergütung erreichen, indem er beim Arbeitgeber einreicht, der Beweis der gezahlten Unkosten schriftlich ist.

Um für eine FSA-Vergütung zu qualifizieren, muss der Angestellte „jährlich wählen“ um an einem Arbeitgeber-geförderten FSA teilzunehmen. Der FSA, der als Teil der meisten Nutzenpakete kommt, bot durch einige Firmen jedes Jahr, ist eine Auslagenrechnung an, die dem Angestellten erlaubt, einen spezifizierten steuerfreien Geldbetrag beiseite zu setzen. Die Kapital für den FSA werden normalerweise vom Gehalt des Angestellten abgezogen. Die Wahlen der Gesundheitspflege und einer abhängigen Sorgfalt sind zwei FSA-Arten.

Ein flexibles Ausgabenkonto der Gesundheitspflege kann verwendet werden, um für Krankenversicherungsc$cozahlungen und -verschreibungspflichtige Medikamente unter anderen Unkosten zu zahlen. Eine abhängige Sorgfalt FSA kann für Kind- oder Ältestsorgfaltunkosten verwendet werden, z.B. Maximale Auslagenrechnungmengen können abhängig von dem Arbeitgeber, die FSA-Art, sowie das Planjahr schwanken. Alle Gelder, die in den FSA gesetzt werden, müssen Ende des Jahres benutzt werden, oder sie werden eingebüßt, auch gekennzeichnet als „verwenden-es-oder-verlieren-es“ Richtlinie.

Zusätzlich zu den Cozahlungen und verschreibungspflichtige Medikamente, umfassen gesundheitsbezogene Unkosten, die für eine FSA-Vergütung geeignet sind, Versicherung Deductibles, zahnmedizinische und Anblickunkosten und psychiatrische und Chiropraktikdienstleistungen. Unkosten, die unter einer abhängigen Sorgfalt FSA geeignet sind, umfassen Kindertagesstätte oder andere Services für Kinder minderjähriges 13. Andere zulässige Unkosten umfassen die für die untauglichen oder kranken Abhängigen, die nicht imstande sind, sich für selbst zu interessieren. Die qualifizierende Person muss im Haus des Angestellten für mindestens acht Stunden pro Tag auch sein.

Ein Angestellter muss einen Anspruch beim Arbeitgeber einreichen, um eine FSA-Vergütung für Unkosten der Gesundheit oder der abhängigen Sorgfalt zu empfangen. Um eine FSA-Vergütung unter der Gesundheitspflegewahl zu erhalten, muss der Angestellte eine schriftliche Aussage von einer Drittpartei die die Menge der Unkosten, zeigt Beweis zur Verfügung stellen dass es aus Tasche heraus gezahlt worden ist und dass die Menge nicht bereits zurückerstattet worden ist. Z.B. können ein Zahlungsempfang oder die Rechnung eines Doktors als Teil eines Anspruches eingereicht werden. Der Angestellte kann auch erfordert werden, eine Aussage zu unterzeichnen, die bestätigt, dass die Unkosten für Vergütung unter jeder möglicher anderen Abdeckung untauglich sind.

Zu auch versehen für eine abhängige Sorgfalt FSA zurückerstattet zu werden, muss der Angestellte den Arbeitgeber mit einer schriftlichen Aussage die die Unkostenmenge und den Beweis der Zahlung merkt. Die Unkosten dürfen nicht vorher zurückerstattet worden sein oder für Vergütung geeignet sein unter einem anderen Plan. Ein Beispiel des Beweises umfaßt eine Rechnung von einem Kindertagesstätteversorger. Fsa-Vergütungmengen schwanken abhängig von den Unkosten, die der Angestellte während des Planjahres anfiel.