Was ist eine Fernablagerung?

Eine Fernablagerung ist eine Art Bankeinlage, die elektronisch geleitet, eher als eine Überprüfung an die Bank physikalisch, liefernd und das übliche Programm von die Ablagerung manuell bilden durchlaufend. In den Jahren geworden diese Art der Ablagerungstätigkeit, mit vielen Geschäften using diese Art der elektronischen Ablagerung in zunehmendem Maße populär, um Berater und Sektordienstleistungen zu zahlen. Anders als einige andere Produktionsmethoden elektronische Ablagerungen, mit.einbezieht die Fernablagerung, ein digitalisiertes Bild der tatsächlichen Überprüfung zu verursachen und dieses en Bild der aufnahmefähigen Bank, zusammen mit den Daten dann überzumitteln, die notwendig sind, den Ablagerungsprozeß abzuschließen.

Die Fernablagerung ist eine on-line-Bankverkehrslösung, die zu einigen anderen Ansätze im Allgemeinen Gebrauch heute unterschiedlich ist. Z.B. ist diese Art der Ablagerungstätigkeit nicht wie eine direkte Ablagerung, in der ein Arbeitgeber eine Lohn- und Gehaltsliste erzeugt und dann Übergangskapital von einer Lohn- und Gehaltsliste zu den Bankkonten der Angestellter erklären. Eine Fernablagerung ist auch zu on-line-Scheckausstellung unterschiedlich, in der ein Verkäufer einem Kunden erlaubt, eine Überprüfungszahl, Bankwegewahlzahl und Kontonummer über eine on-line-Schnittstelle anstatt der Unterbreitung einer tatsächlichen Überprüfung zur Verfügung zu stellen. Während alle drei Methoden helfen, die Zeit herabzusetzen, die auf dem Empfangen, dem Notieren und dem Niederlegen einer Überprüfung verbracht, arbeitet jede dieser Strategien besser mit spezifischen Anwendungen.

Zurzeit sind die Zahl Bänken, die herausgeben und empfangen, Überprüfungen durch Fernablagerung ein wenig begrenzt. Dieses ist, weil diese bestimmte Art der elektronischen Ablagerung nicht in allen Nationen erkannt. Seit dem Anfang des 21. Jahrhunderts, entwickelt mehr Nationen die Regelungen, die helfen, den Gebrauch von dieser Art der Ablagerung zu regeln und die Weise für zusätzliche Bänke in jenen Ländern geebnet, diese Form der Ablagerung anzunehmen, wie gültig. In den Vereinigten Staaten hergestellt der Gebrauch von der Fernüberprüfung möglich durch das Überschreiten der Überprüfungs-Reinigung für die 21. Jahrhundert-Tat, alias die Tat der Überprüfungs-21 21, die 2004 geführt.

Eins des Nutzens für kleine Geschäftseigentümer ist, dass die Fernablagerung es nicht notwendig, zu einer Bank wirklich zu gehen und die Papierüberprüfungen physikalisch niederzulegen bildet, die durch die Post oder von den Kunden an einem Einzelhandelsgeschäft empfangen. Das digitalisierte Bild der Überprüfung gilt als zugelassen und macht es möglich, jene digitalisierten Bilder bei der Bank als elektronische Ablagerung einzureichen, die entweder vom Haus oder vom Geschäft geleitet und annimmt, dass die Bank, welche die Ablagerung empfängt, eine Plattform entwickelt, um Ablagerungen dieser Art zu handhaben.

Ein anderer praktischer Vorteil zur Fernablagerung ist, dass es nicht mehr eine Notwendigkeit an den Bänken gibt, Papierüberprüfungen hin und her zu führen. Dies heißt, dass im Falle irgendeiner Art der Naturkatastrophe, die es unmöglich, Überprüfungen per Post zu empfangen oder eine arbeitende Niederlassung der empfangenden Bank physikalisch zu besuchen bilden, der Bankverkehrsprozeß trotz der widrigen Umstände fortfahren kann. Infolgedessen, gibt es überprüft innen die Post und keine Verzögerungen kein verlorenes, wenn man Zahlung auf übertragenen Dienstleistungen empfängt.