Was ist eine Freigaben-Vereinbarung?

Eine Freigabenvereinbarung ist ein Dokument, das eine Privatperson, Unternehmen oder andere Art Organisation am Aufdecken oder am Teilen der spezifischen Arten der Informationen mit anderen Parteien festlegt, die an der Vereinbarung teilnehmen. In vielen Ländern geregelt der Geltungsbereich der Informationen, der als Teil eines formalen Freigabenvertrages erfordert werden kann, durch die Freigabenregelungen, die an der richtigen Stelle durch Regierungsagenturen gesetzt. Im Allgemeinen setzt irgendeine Art Freigabenvereinbarung Begrenzungen auf die Art der Informationen, die geteilt werden muss und begrenzt den Freigabenprozeß auf nur Daten, für die gehalten, um wesentlich zu sein, wenn man erfolgreich das Projekt abschließt, das die Parteien zusammen holte.

Ein allgemeines Beispiel von, wie Arbeiten einer Freigabenvereinbarung in der Immobilienindustrie gefunden werden können. In den meisten Ländern müssen Verkäufer spezifische Tatsachen betreffend die Eigenschaften aufdecken, die sie auf den Markt bringen. Dieses einschließt Informationen über den allgemeinen Zustand aller möglicher Strukturen auf dem Eigentum, der Ausgaben betreffend die Giftigkeit des Bodens oder irgendwelcher anderen Ausgaben ns, die Kunden wissen müssen, um eine informierte Entscheidung über den Kauf des Eigentums zu treffen. Störung, durch die Ausdrücke der Freigabe zu bleiben, die durch Gesetz angefordert, kann das Aufheben des Verkaufs, der Geldstrafen, die durch Regierungsagenturen auferlegt, und sogar der Möglichkeit einer Zivilklage ergeben, die vom Kunden archiviert.

Das Konzept einer Freigabenvereinbarung ist auch Common mit günstigen Möglichkeiten der Geldanlage. Im Falle der Anleiheemissionen müssen Wesen, die herausgeben, die Bindungen mögliche Investoren mit spezifischen Informationen versehen, die als relevant zur Auswertung des Profitpotentials der Anleiheemission gilt. Wenn ein Stadtbezirk eine Anleiheemission verursacht, um Geld für die Pflasterung der Straßen in einem neuen Wohngebiet anzuheben, müssen die Großstadt oder die Stadt bereitstellen Details auf, wie der Kaufpreis der Bindungen zurückerstattet, was der Ausgabe geschehen können, im Falle, welches das Projekt aus irgendeinem Grund verlassen, oder was geschehen, wenn unvorhergesehene Verzögerungen auftreten. Indem er diese mannigfaltigen Resultate betrachtet, kann ein Investor entscheiden, wenn die Anleiheemission eine gute Idee ist oder wenn er oder sie bequemere Investierung in einer anderen Art Sicherheit sein.

Sogar in den Beschäftigungssituationen, gibt es normalerweise eine Freigabenvereinbarung, die einen Bewerber festlegt, um bestimmte Arten der Informationen betreffend Ausbildung, kriminelle Geschichte und andere Hauptaspekte seines oder Hintergrundes aufzudecken. Gleichzeitig geverboten der Arbeitgeber häufig vom Erfordern von Informationen wie fromme Präferenz oder sexuelle Neigung als Teil des Freigabenprozesses. Wenn der Arbeitgeber später herausfindet, dass ein Angestellter Informationen aufdecken nicht konnte, die spezifisch in den Ausdrücken des Freigabendokuments angefordert, kann Disziplinärmaßnahme, bis einschliesslich Endpunkt der Beschäftigung genommen werden.