Was ist eine Fusion der Gleichgestellter?

Eine Fusion der Gleichgestellter ist in der eine Situation, zwei Unternehmen ungefähr der selben Größe beschließen, in eine einzelne Wirtschaftseinheit zu kombinieren. Dieses ist zu Fusionen in unterschiedlich, welches wird Firma als das erwerbenwesen und das andere als die erworbene Geschäftsoperation gekennzeichnet. Wenn diese Fusion der Gleichgestellter stattfindet, hören beide Firmen effektiv auf zu existieren, werden alle ihre Anlagegüter in die neue kombinierte Korporation gerollt, und Aktionärform beide Geschäfte empfangen neue Aktien gegen das Übergeben ihrer älteren Anteile.

In einigen Fällen gekennzeichnet eine Fusion der Gleichgestellter als eine reine Fusion. Dieses ist, weil ein Geschäft nicht in den Betrieb einer anderen Firma aufgesogen wird. In andere Arten Fusion- und Erwerbssituationen, bezieht eins der zwei Geschäfte aufhört zu existieren mit ein, da alle seine Anlagegüter jetzt das Eigentum der erwerbenfirma sind. Anders als eine Fusion der Gleichgestellter, übergeben die Aktionäre der erworbenen Firma ihre Anteile und werden die Anteile bewilligt, die durch das erwerbengeschäft, eher als Anteile für ein vollständig neues Unternehmen herausgegeben werden.

Mit einer Fusion der Gleichgestellter, stimmen die zwei Geschäfte der Fusion zu und unternehmen Schritte, um das Ziel einer kombinierten Firma systematisch zu erzielen. Dieses ist zu einer agressiven Übernahme, in unterschiedlich, welchem gewinnt Geschäft Steuerung über einer anderen Firma ohne die Zustimmung der erworbenen Firma. Es ist auch zu einer freundlichen Übernahme ein wenig unterschiedlich, in der ein Geschäft zu von einer anderen Firma erworben werden geöffnet ist, unter der Bedingung , dass der Erwerb bedeutet, dass die erworbene Firma nicht mehr in der gleichen Form existiert.

Es ist nicht für zwei Firmen ungewöhnlich, die eine Fusion der Gleichgestellter leiten, um einen neuen Firmennamen herzustellen, der mindestens etwas Hinweise auf den Namen der zwei Firmen umfaßt, die zusammen als eine kommen. Z.B. wenn eine Firma mit B Company vermischt, kann die neue Wirtschaftseinheit zu einem Namen wie AB Corporation gehören. Diese Annäherung wird häufig verwendet, als beide Firmen ein positives Renommee unter Verbrauchern und in der Investitionsgemeinschaft genossen.

Eher als, nehmend auf einem Namen, den Verbraucher und Investoren nicht sofort mit jenen stellaren Renommees verbinden würden, geht die eben kombinierte Firma mit einem Namen, der jene Renommees intakt hält. Das Handeln so häufig hat den Effekt der Vergrößerung jener vorhergehenden Renommees und erzeugt viel Aufregung in der Geschäftswelt. Die Idee hinter auf Elemente der zwei vorhergehenden Namen sorgfältig zeichnen ist, den Goodwill beizubehalten, der durch jedes Geschäft genossen wird, bevor die Fusion der Gleichgestellter stattfand. Gleichzeitig sendet der rechte Name die freie Mitteilung, dass die eben kombinierte Firma den ganzen Nutzen, dem vor vorhanden waren, sowie einige Neue anbietet, die nicht vor der Beendigung der Fusion möglich waren.