Was ist eine Investitions-Theorie?

Eine Investitionstheorie ist ein Konzept, das auf Betrachtung einiger verschiedener Faktoren basiert, die mit dem Prozess der Investierung verbunden sind. Ideal mit.einbezieht die Theorie eal, einer großen Auswahl von Faktoren nah zu betrachten, um festzustellen, wie man die, geht rechten Investitionen für ein bestimmtes Ziel oder einen Zweck ungefähr zu wählen. Während es Ansätze zur Investitionstheorie gibt, die mit.einbeziehen, einige andere Theorien als Teil des Prozesses einzusetzen, aufgliedern einige Wirtschaftswissenschaftler die Aufgabe in vier Bereiche be, die gerade über jedermann greifen können.

Der erste Schlüsselfaktor in der Investitionstheorie mit.einbezieht den Zielen für das Portefeuille von Anlagepapieren. Durch die Bestimmung, wie man die Mappe variiert, beim diese Diversifikation mit der Art der einzelnen Aktien noch balancieren, die Idee ist, den Investor vor Geschäftsrückgängen in einem Markt indem sie für Aufschwünge im Wert mit anderen Holdings zu schützen versieht. Bekannt als moderne Mappentheorie, ist dieser Faktor zum Investitionsprozeß für Investoren Schlüssel, die spezifische Ziele für das Einkommen haben, das durch die Mappe erzeugt.

Ein anderer wichtiger Aspekt der Investitionstheorie mit.einbezieht den auswerteninvestitionen, die auf dem Grad von Risiko- und Potenzialrückkehr basieren ht. Hier ist die Idee, dem Investorfokus auf Wahlen zu helfen, die eine annehmbare Menge des Risikos bei der Lieferung der größten Menge von Rückkehr tragen. Dieses Element ist die Basis für Modell der Wertfestsetzung für Anlagevermögenund kann grosses innen unterscheiden, ob ein Investor die rechten Wahlen für seine oder Mappe trifft. Eine ähnliche Annäherung, bekannt als die Schiedsspruchpreiskalkulationstheorie, richtet mehr auf das Festsetzen des Grads an Risiko verbunden mit einer gegebenen Investitionswahl, aber dient noch den Zweck Helfen eines Investors entscheiden, wenn die mögliche Rückkehr die Flüchtigkeit wert ist, die mit einer gegebenen Wahl verbunden ist.

Eine well-crafted Investitionstheorie betrachtet auch die Menge von verfügbarer Information über die Investitionswahl und den allgemeinen Zustand des Marktes oder die Märkte, in denen die Wahl gehandelt. Bekannt als die Hypothese des leistungsfähigen Marktes, hält dieses Konzept, dass alle Informationen, die zum Treffen der Entscheidung, um eine Wahl zu halten, zu kaufen oder zu verkaufen relevant ist, zum Investor damit den Markt werden leicht verfügbar sein müssen wirklich leistungsfähig. Seit dem Kennen der letzten Geschichte, ist der gegenwärtige Status und die möglichen zukünftigen Risiken, die mit jeder möglicher Investition verbunden sind, zum In der Lage sein, kluge Wahlen zu treffen, der Investor sollten feststellen Schlüssel, wenn diese Situation eines leistungsfähigen Marktes existiert, bevor sie entscheidet, mit einer gegebenen Investition beteiligt zu erhalten.

Im Wesentlichen ist eine Investitionstheorie ganz über das Treffen der informierten Investitionsentscheidungen. Indem man in Erwägung die Ziele und die Ziele des Investors zieht, ist es möglich, eine Mappe zu errichten, die hilft, jene Ziele zu erreichen. Um die rechten Investitionen klug zu wählen, ist es wichtig zu wissen dass aller dort in der Investition und dem Markt auszukennen ist in denen es gehandelt. Das Entwickeln einer Investitionstheorie, die alle diese Faktoren umgibt, erhöht groß die Wahrscheinlichkeiten für Erfolg, sowie Hilfsmittel der Investor, wenn es Investitionswahlen vermeidet, die nicht in seinem oder bestem Interesse sind.