Was ist eine Lehrer-Genossenschaftsbank?

Eine LehrerGenossenschaftsbank ist eine private Finanzkorporation, die ganz wie eine Bank funktioniert, aber für eine beschränkte Anzahl auserwählte Teilnehmer. Die meisten Länder haben Gesetze, die Bedingungen darzulegen, unter denen Genossenschaftsbanken Geschäft laufen lassen und abwickeln können. Obgleich die Besonderen, von eine welcher Genossenschaftsbank ist, oder von wem verbinden können, von Jurisdiktion zu Jurisdiktion, in den meisten Plätzen, eine Genossenschaftsbank ist aufmunternde Sparungen eines Finanzwesens und verlängerngutschrift auf einer privaten oder semi-private Basis schwankt. Meistens ist eine LehrerGenossenschaftsbank für Lehrer und Erzieher in einer bestimmten örtlich festgelegten Position konzipiert. In zunehmendem Maße jedoch öffnen LehrerGenossenschaftsbanken ihre Türen zu einem breiteren Körper der möglichen Bewerber, und obwohl ihre Anschlüße klein bleiben, sind sie nicht immer zur Ausbildungsgemeinschaft so Insel, wie sie einmal waren.

In den meisten Fällen ist das Ziel jeder möglicher Genossenschaftsbank, eine Richtung der Finanzgemeinschaft zu fördern. Manchmal sind Genossenschaftsbanken entworfen, um den Angestellten eines Besonderen, normalerweise groß, Firma zu bieten, während andere Male sie entworfen sind, um Einzelpersonen anzuschließen, die in einem bestimmten Wirtschaftsbereich arbeiten. So ist der Fall mit einer LehrerGenossenschaftsbank. Eine traditionelle LehrerGenossenschaftsbank oder ErzieherGenossenschaftsbank funktioniert da ein Wesen des privaten Bankverkehrs, das zur Teilnahme von jedermann innerhalb eines definierten geographischen Bereichs geöffnet ist, der ein Lehrer, ein pädagogisches Helfer oder anderes Schuleangestelltes ist.

Die Bedingungen der pädagogischen Genossenschaftsbankmitgliedschaft werden gewöhnlich vom union’s Verwaltungsrat eingestellt. Ein Stempel der Genossenschaftsbanken ist, dass sie von ihren Mitgliedern in den meisten Fällen besessen werden. Dies heißt, dass jedes einzelne Gutschrift-Gewerkschaftsmitglied mindestens für die Finanzstabilität des Anschlußes als Ganzes teilweise verantwortlich ist. Die meisten Genossenschaftsbanken sind Versicherte, aber Investoren dennoch möchten normalerweise sicher sein, dass die Finanzgemeinschaft der Genossenschaftsbank ein stichhaltiges ist, vor aufkaufen.

Dementsprechend werden Genossenschaftsbanken normalerweise in ihrer Mitgliedschaft ziemlich diskriminierend sein gelassen. Die Kommunalart des Genossenschaftsbankmodells ist auch einer der Gründe, warum so viele Genossenschaftsbanken, einschließlich die, die dem LehrerGenossenschaftsbank- und ÖffentlichkeitsangestelltGenossenschaftsbankmodell folgen, industry-specific sind. Eine Gemeinschaft der Lehrer ist wahrscheinliches ganz gehen, in einer ähnlichen Finanzlage zu sein, und es gibt häufig eine Richtung der solidarität, die zwischen Einzelpersonen sich bildet, die ähnliche Alltagsherausforderungen und Erfahrungen teilen.

LehrerGenossenschaftsbanken existieren in vielen Ländern, normalerweise auf dem Stadt- oder Schulbezirkniveau. Einige LehrerGenossenschaftsbankgruppen haben angefangen, Nichtlehrer Mitglieder, besonders in den Vereinigten Staaten anzunehmen. Meistens fordern Genossenschaftsbanken noch ihre Mitgliedschaft, in einer bestimmten örtlichen Gemeinde angesiedelt zu werden, jedoch. Etwas von dieser beruflichen Nachsicht können infolge von einer Abnahme im Gesamtmitgliedschaftsinteresse an einigen Plätzen oder einem LehrerGenossenschaftsbankwunsch sein, mit örtlichen Banken zu konkurrieren. Sie kann an den Kämpfen auch liegen, die viele Finanzinstitute, während Leute in etwas Gemeinschaften mehr ausborgen, aber Einsparung weniger glauben: um eine Zunahme der Darlehen zu stützen, die erlöschen, muss es eine Zunahme des Geldes auch geben hereinkommend, das manchmal neue Mitgliedschaft erfordert.