Was ist eine Rücklage aus Aktienagios?

Eine Rücklage aus Aktienagios ist eine Art Geschäftskonto, das häufig auf einer FirmaBilanz enthalten ist. Der Zweck dem Konto ist, Mittel der Aufgabe der Zahlungen zur Verfügung zu stellen, die von einem Aktionär für die herausgegebenen Anteile empfangen werden, wenn jene Zahlungen die Effektivkosten des Anteiles übersteigen. Die Kapital, die in einer Rücklage aus Aktienagios beibehalten werden, können für eine Vielzahl von Zwecken, wie Underwritingkosten oder für die Ausgabe der Gratisaktien zu den gegenwärtigen Aktionären eingesetzt werden.

Die Kapital, die in einer Rücklage aus Aktienagios erklärt werden, kommen über, wenn es einen Unterschied zwischen dem Nennwert oder dem Preis der Anteile und dem Subskriptionspreis gibt, der vom Aktionär gezahlt wird. Z.B. wenn der Nennwert des Anteiles $10 US-Dollars (USD) ist, und der Subskriptionspreis für diesen gleichen Anteil ist $20 USD, dann wird der Unterschied zwischen den zwei Abbildungen oder $10 USD, zur Rücklage aus Aktienagios bekannt gegeben.

Gerade über jede mögliche Firma, die zur Ausgabe der Kapitalanteile fähig ist, hat Bestimmungen für eine Rücklage aus Aktienagios, die in ihren Hauptkontoaufzeichnungen eingeschlossen ist. Die übliche Annäherung ist, das Konto auf der FirmaBilanz einzuschließen und offenbar erklärt jene Kapital beim sie getrennt von anderer Linie Einzelteile in den Geschäftsbücher noch halten. Diese Anordnung bildet es verhältnismäßig einfach, alle mögliche Ablagerungen oder Barauslagen vom Konto aufzuspüren, einfach, indem sie die Änderung in der Balance von einem Kalendermonat am folgenden merkt.

In vielen Nationen gibt es spezifische Gesetze, die die Einrichtung und das Management einer Aktienagiokapitals regeln. Dieses ist, zu garantieren, dass die Kapital nicht als allgemeine Möglichkeitskapital behandelt werden, aber kann für Zwecke nur verwendet werden, die offenbar in den Regierungsregelungen umrissen werden, die die Basis für diese Art des Kontos bieten. Indem man Beschränkungen auf den Verbrauch der Balance in diese Art der Kapitals legt, wird ein Hilfsmittel verursacht, das wirklich helfen kann, die Bonitätsbeurteilung des Geschäfts zu erhöhen.

Abhängig von Regelungen, die im Bereich zutreffen, in dem das Geschäft lokalisiert wird, können die Kapital, die in der Rücklage aus Aktienagios enthalten werden, nicht für universelle Zwecke ausgezahlt werden. Häufig kann die Balance auf dem Konto für Zwecke wie Schreiben weg von allen möglichen Unkosten benutzt werden, die mit der Austeilung der Anteile sind, oder Ausgabe der Gratisaktien zu den gegenwärtigen Aktionären der Firma, basiert auf, was interne Kriterien durch den Aussteller hergestellt worden ist. Es gibt auch Fälle, in denen spezifische Tätigkeiten ausdrücklich durch jene Regelungen verboten werden. Ein Beispiel würde jede mögliche Regelung sein, die spezifisch dem Gebrauch der Kapital in einer Rücklage aus Aktienagios verwendet werden untersagte, zum von Dividenden zu den Firmaaktionären bereitzustellen.