Was ist eine Treuhandurkunde?

Eine Treuhandurkunde ist eine Art Bondvereinbarung, die zwischen dem Aussteller der Bindung und einem Verwalter durchgeführt, der mit der Darstellung der Interessen des Obligationärs aufgeladen. Die Vereinbarung hilft, die Rechte, die Privilegien und die Verantwortlichkeiten zu definieren, die jede Partei ist, nach den Bondkauf zu beobachten, bis die Bindung seinen Fälligkeitstermin erreicht. In einigen Fällen umfaßt die Treuhandurkunde Informationen über, wie das Einkommen, das verwendet, um die Ausdrücke der Bindung zu ehren, erhalten.

Gewöhnlich eingeschlossen eine Treuhandurkunde wie ein Abschnitt oder ein Teil eines Bondvertrages d-. Es ist wichtig, zu merken, dass in einigen Nationen, diese bestimmte Annäherung an das Definieren der Richtlinien und die Verantwortlichkeiten, die auf dem Bondkauf bezogen, nicht die allgemeine Annäherung sind. Stattdessen liefert ein Abschnitt, der als die Bondentschließung bekannt ist, diese Art des Details. In beiden Fällen kann es Regierungsregelungen geben, die helfen, die genaue Wortwahl, die in dieser Art der Vereinbarung verwendet, einschließlich Einstellung festzustellen begrenzt auf, welcher Art von den Nachfragen jede Partei von der anderen während des Lebens der Anleiheemission bilden kann.

Mit der Treuhandurkunde eingestellt Erwartungen für, wie der Verwalter von jeder Rückkehr oder von Zinszahlungen mitgeteilt, die passend sind, und von wie jene Zahlungen angeboten. Viele Nationen zulassen auch die Einbeziehung der Bestimmungen g, die es deutlich machen, was geschieht, wenn die Anleiheemission in Rückstellung einsteigt. Während Bindungen eine des vorhandenen heutigen Tages der sichersten Investitionen betrachtet, gibt es noch die Möglichkeit des Ausstellers, der auf der Schuldverpflichtung zurückfällt und bildet sie notwendig, damit Investoren gegen diesen Verlust zu irgendeinem Grad geschützt werden können. Die Bestimmungen fanden in der Treuhandurkundehilfe, um zu definieren, welchen Tätigkeiten der Verwalter im Namen des Investors nehmen und eine Art Ausgleich empfangen kann, selbst wenn der Aussteller auf der Bindung zurückfällt.

Zusammen mit der Bestimmung der Schutze und des Nutzens, die zum Investor geleistet, definiert die Treuhandurkunde auch die Rolle, die der Verwalter im Management der Investition spielt. Dieses einschließt Bestimmungen es, die den Abbau des Verwalters zulassen, wenn es eine Art Konflikt mit dem Investor gibt. Häufig zur Verfügung stellen die Ausdrücke der Treuhandurkunde während eines spezifizierten Zeitabschnitts, damit der Konflikt gelöst werden kann. Wenn es nicht möglich ist, die Ausgabe zu lösen, zulassen die Ausdrücke, die in der Treuhandurkunde gefunden, die Ernennung eines neuen Verwalters einmal n, der Zeitrahmen überschritten vorbestimmte.