Was ist eine Vergütung-Politik?

Eine Vergütungpolitik, auch genannt Ausgleichspolitik, ist einfach ein Zahlungsplan, den irgendeine Art Organisation hat und der hauptsächlich umreißen, wie Angestellte für das Arbeiten für die Organisation zahlend erhalten. Diese Politik konnte das niedrige Gehalt für jede Rolle in der Organisation angeben, und sie kann die Bedingungen veranschaulichen, unter denen Lohnerhöhungen auftreten, sowie irgendein zusätzlicher Nutzen. Der Nutzen kann viele Arten Anreize, solche jährlichen Prämien, Überseereisen umfassen, die für durch die Organisation, die zahnmedizinischen Pläne und mehr vollbezahlt sind. Außerdem entworfen eine Vergütungpolitik, um eine bestimmte Organisation und die Ziele zu passen, die sie wünscht, zu erzielen.

In einer typischen Organisation gibt es verschiedene Rollen, die verschiedene Niveaus von Verantwortlichkeiten, von Aufgaben und von Fähigkeiten erfordern. Folglich ist die Vergütungpolitik dort, die passende Lohnrate für jedes festzustellen bestimmter Satz Verantwortlichkeiten und Aufgaben. Sie steuert, wie der Lohn erhöht, wie Angestellte auf mehr Verantwortlichkeiten und Aufgaben nehmen oder oben in höhere Rollen umziehen.

Für ein typisches Unternehmen beeinflußt die Ausgleichspolitik durch Faktoren wie die Größe des Unternehmens und Rentabilität, die Art des Geschäfts, welches das Unternehmen leitet, die Erschwinglichkeit und die Gesamtvergütungzielsetzungen für das bestimmte Unternehmen. Die meisten diesen Zielsetzungen darauf abzielen n, Leistungs- und Personalzurückhalten anzuregen. Personalzurückhalten ist besonders lebenswichtige, weil Unternehmen normalerweise suchen, in hohem Grade zu halten - gelernter Arbeiter, die sie ihre Ziele erreichen lassen, die als verhältnismäßig einfacher sind, wenn jene Arbeitskräfte nicht anwesend waren. Folglich sie auf einem Niveau ist zu zahlen, das sie glücklich hält, notwendig, sie auf der Mannschaft zu halten.

Im Allgemeinen gründen Firmen ihre Vergütungpolitik auf ihrem Industriestandard oder Festpunkt. Dieser Festpunkt ist normalerweise der durchschnittliche Lohn für ähnliche Unternehmen im gleichen Geschäft. Z.B. wenn Führungsstabpositionen im InvestitionsBankwesen einen Durchschnitt von $200.000 US-Dollars pro Jahr zahlten, dann viele Unternehmen in dieser Industrie versucht, die Gehälter für ähnliche Rollen auf dieser Zahl zu gründen. Jede Organisation hat Ziele, die sie erreichen muss, und folglich, wenn eine Firma eine standout Vergütungpolitik hat, die mit seinen Konkurrenten z.B. verglichen anzieht die Firma wahrscheinlich qualifiziertere Anwärter für Beschäftigung als die Konkurrenten.

Viele Anreize, wie in einer Vergütungpolitik gezeigt, nicht normalerweise garantiert und normalerweise gebunden direkt an der Leistung. Der typische Anreiz ist die jährliche Prämie, die zu einem Angestellten vergütet werden kann, wenn er oder sie über einem bestimmten Niveau für ein gegebenes Jahr durchführen. Diese Art des Anreizes kann Angestellte Arbeit hart bilden, um die jährliche Prämie zu erhalten, also können das Unternehmen und der Angestellte dementsprechend fördern. Außerdem konnte die Vergütungpolitik anderen Nutzen, wie Gesundheitspflegeprogramme, Ruhestandpläne und alle Art der Versicherungspläne umfassen, für die die Organisation völlig zahlt.