Was ist eine hybride Sicherheit?

Eine hybride Sicherheit ist eine, die Elemente der zwei Hauptarten der Sicherheit kombiniert: Billigkeit und Schuld. Die bekanntesten Beispiele umfassen eine Wandelschuldverschreibung und eine Vorzugsaktie. Mit Absicht kombiniert eine hybride Sicherheit die Vorteile von Billigkeit und von Schuldendiensten. Einige argumentieren, dass es eine Form des Kompromisses ist und folglich Beeinträchtigungen von beiden Arten außerdem einschließt.

Eine Sicherheit ist ein Finanzprodukt, das gegen Geld gehandelt werden und schließlich ausgetauscht werden kann, wenn die Sicherheiten normalerweise eingestuft sind, wie entweder Schuld-gegründet oder Billigkeit-gegründet. Ein Schuldendienst wird gegründet, damit er schließlich zum Aussteller als Ausgleich für Bargeld zurückgebracht wird. Der allgemeinste Schuldendienst ist eine Bindung. Ein Dividendenpapier gibt, die Haltermiteigentümerschaft in einer Firma aber wird nicht normalerweise zum Aussteller für Bargeld zurückgegangen. Das allgemeinste Dividendenpapier ist in einer Firma auf lager.

Die hybride Sicherheit spreizt diese zwei Kategorien. Dieses könnte bedeuten, z.B. dass ein Halter besitzt, kann irgendein Teil der Ausgabenfirma aber die Sicherheit noch innen zu einem späteren Zeitpunkt kassieren. Dieses bildet diskutierbar die Sicherheit wünschenswerter.

Ein Beispiel einer hybriden Sicherheit ist eine Wandelschuldverschreibung. Im Wesentlichen ist bedeutet dieses eine traditionelle Bindung und, dass eine Firma sie zu einem Kunden herausgibt und verspricht, den Kaufpreis plus Interesse zurückzuerstatten whomever Einflüsse die Bindung auf einem Satzdatum. Anders als eine traditionelle Bindung lässt die Wandelschuldverschreibung den Halter ihn gegen Firmavorrat zu einem vereinbarten Preis jederzeit austauschen. So tun bedeutet, dass der Halter nicht die Barzahlung auf dem zeitlich geplanten Verfallsdatum der Bindung ursprünglich empfängt. Eine Wandelschuldverschreibung ist besonders wünschenswert, da sie die Garantie einer zukünftigen Zahlung, solange die Ausgabenfirma im Geschäft bleibt, mit der Wahl kombiniert, um auszunutzen, wenn sie scheint, dass der Aktienpreis einer Firma wahrscheinlich ist sich zu erhöhen.

Eine andere Art hybride Sicherheit ist die Vorzugsaktie. Dieses ist eine Form des Firmavorrates, in der der Wert, wenn die Firma liquidiert wird, mit dieser Zahlung voll innen geleistet vor den Verwaltern anfangen herauf die, restlichen Anlagegüter unter anderen Aktionären und Gläubigern sich zu teilen zurückerstattet wird. In den meisten Fällen wird eine Vorzugsaktie garantiert, um alle mögliche Dividendenzahlungen vor denen zu erhalten, die für Stammaktien herausgegeben werden. Dies heißt, dass die Vorzugsaktie erlaubterweise als Dividendenpapier klassifiziert wird und Teilbesitz der Firma gibt, aber behält die Möglichkeit von den Nominalwert zurückbekommen im Bargeld wie mit einem Schuldendienst.