Was ist eine kollaterale Vertrauens-Bescheinigung?

Kollaterale Vertrauensbescheinigungen sind die Bindungen, die durch eine Korporation herausgegeben, die mit dem Gebrauch der Anlagegüter gesichert, die im Besitz einer anderen Wirtschaftseinheit sind. In den meisten Fällen unterstützt eine kollaterale Vertrauensbescheinigung mit zugrunde liegenden Aktien, die direkt durch eine Tochtergesellschaft der Firma besessen, welche die Bindung herausgibt. In Wirklichkeit verursacht dieses eine Situation, in der eine Korporation Borgen gegen die Anlagegüter ist, die durch die Tochtergesellschaft besessen, eher als gegen Anlagegüter, die von der korrekten Firma besessen.

Es gibt ein paar allgemeine Drehbücher, in denen eine Korporation beschließen, eine Industrieobligationsausgabe mit einer kollateralen Vertrauensbescheinigungsannäherung zu strukturieren. Zuerst kann die Firma möglicherweise nicht möchte Anlagegüter festlegen, die in der direkten Steuerung der Korporation zur Anleiheemission sind. Jedoch kann eine Tochtergesellschaft Anlagegüter haben, die nicht als wesentlich zum Betrieb dieses Wesens gelten, und kann folglich frei verwendet werden, um als Sicherheiten für die Bindungen aufzutreten, die die Firma herausgeben möchte.

Zunächst können die Anlagegüter, die direkt im Besitz der Firma sind, an anderen Verhandlungen bereits festgelegt werden. Dies heißt, dass jene Anlagegüter nicht vorhanden sind, als Sicherheit für die Industrieobligationen aufzutreten. Wenn dieses der Fall ist, können die Anlagegüter einer Tochtergesellschaft versprochen werden, um der Anleiheemission zu garantieren. Die tatsächliche Struktur der kollateralen Vertrauensbescheinigung hilft, die Tatsache zu erklären, dass die zugrunde liegenden Anlagegüter im Besitz der Tochtergesellschaft sind, so dort ist keine Überraschungen zu den Investoren auf der Art der Anordnung.

Gewöhnlich auferlegt der Gebrauch einer kollateralen Vertrauensbescheinigung keine großen Probleme entweder für die Muttergesellschaft oder die Tochtergesellschaft r. Annehmend, dass das Projekt, das durch die Erträge von der Anleiheemission finanziert, erfolgreich ist, fördern beide Wesen schließlich. Bis zu irgendeinem erhöhten Risiko für den Investor, ist der Gebrauch einer kollateralen Vertrauensbescheinigung nicht mehr oder irgendwie weniger riskantes als, wenn die zugrunde liegenden Aktien in der direkten Steuerung der Muttergesellschaft waren.