Was ist eine nahe Position?

Eine nahe Position ist eine strategische Maßnahme, die von einem Investor getroffen, um Position in einer Verhandlung zu ändern. Investoren tun dies, wenn sie glauben, dass eine Position ungünstig ist und sie ihre Anlagestrategien justieren möchten, um Änderungen im Markt zu nutzen oder zu entschädigen. Abhängig von, wie ein Investor sie handhabt, oder seiner erklärt, können Auslöser an der richtigen Stelle gesetzt werden, um Positionen in Erwiderung auf Schlüsselereignisse automatisch zu schließen, oder Positionen können manuell geschlossen werden, wie gebraucht.

Im Falle einer langen Position plant ein Investor auf dem Halten einer Investition während eines ausgedehnten Zeitabschnitts zu profitieren, während der Wert erhöht. Um eine lange Position zu schließen, ausverkaufen der Investor die Investition n. Dieses kann getan werden, wenn es ein Interesse gibt, dass der Wert fällt, oder dass die Investition instabil ist und die Mappe des Investors aus dem Gleichgewicht bringen könnte. Der Closing langen Positionen müssen sorgfältig festgesetzt werden, um den besten Preis auf der Investition am Verkauf zu erhalten.

Kurze Positionen mit.einbeziehen Zeitabschnitte der Holding-Investitionen kurz für einen schnellen Profit nellen. Wenn Investoren kurze Positionen schließen, aufkaufen sie en oder kaufen zurück die Investition, um sie zu eine lange Position zu machen. Investoren können beschließen, Position zu schließen und lang zu gehen, wenn sie ein Potenzial für Gewinne aud langfristigen Geschäften sehen. Das Halten auf Investitionen hat möglichere Risiken, weil Kapital oben in der langen Position gebunden, aber es kann grosse Belohnungen in Profiten ausgedrückt ernten.

Im Wesentlichen erfolgt eine nahe Position, um eine Verhandlung zu verlassen. Die Verhandlung arbeitet nicht mehr effektiv für den Investor und der Investor entscheidet, Strategien zu ändern. Automatische nahe Stellungen können genommen werden, wenn Werte hinter ein bestimmtes Niveau steigen oder fallen, um auf ändernden Marktlagen schnell zu verschieben. Zu anderen Malen können Investoren eine Entscheidung treffen, um eine Position aufgrund von ihren Beobachtungen und Rat von einem Vermittler oder von einem Finanzberater zu schließen.

Manager von Investmentfonds und von anderen vereinigten Investitionsprodukten sind auch für das Nehmen einer nahen Stellung verantwortlich, wenn sie glauben, dass sie in den besten Interessen der Klienten ist. Fonds-Geschäftsführungen angefordert d, mit dem möglichen Nutzen zu ihren Klienten im Verstand ständig zu fungieren. Wenn ein Manager Änderungen im Markt anpassen nicht kann, kann es zugelassene Rückwirkungen geben, wenn Klienten feststellen, dass der Manager in einem Risiko auskannte und nicht Schritte unternahm, um es zu adressieren, indem er eine nahe Stellung nahm oder andere strategische Maßnahmen traf.