Was ist eine zinsvariable Hypothek?

Eine zinsvariable Hypothek, auch benannt ein Schwimmen oder eine justierbare Hypothek, ist eine Art Realkredit, der den Zinssatz den Markt reflektieren lässt. Dies heißt, dass der Zinssatz im Laufe der Zeit unterscheidet und Zahlungen abhängig von Marktleistung erhöhen oder verringern kann. Zinsvariable Hypotheken sind häufig eine Alternative zu Festzinshypotheken, die neigen, mit einem höheren Zinssatz zu beginnen, aber schwanken nicht im Laufe der Zeit. Während eine zinsvariable Hypothek Sparungen möglicherweise verursachen kann, können Geldnehmer im ernsten Verzugsrisiko und gerichtliche Verfallserklärung finden, Zinssatz-Zunahme-Hauszahlungen über einem handlichen Niveau wenn.

Einer der Hauptgründe, dass eine Person eine zinsvariable Hypothek w5ahlen konnte, ist der niedrige einleitende Zinssatz. Gewöhnlich gut eingestellt unterhalb einer Festzinshypothek, kann die einleitende Rate garantieren, dass Zahlungen für die ersten Monate oder sogar die Jahre einer Hypothekenrückzahlung sehr niedrig sind. Dieses kann den Wohnungsmarkt zu denen öffnen, die nicht imstande sind, Zahlungen der örtlich festgelegten Rate zu leisten, die im Allgemeinen höheres wegen des Zinssatzes anfangen. Während Leute beachten können, dass der Zinssatz im Laufe der Zeit erhöht, können sie auch annehmen, dass ihr Einkommen außerdem erhöht und Zahlungen handlich hält.

Die Flexibilität einer zinsvariablen Hypothek kann zugunsten bestimmter Kunden auch arbeiten. Festzinshypotheken neigen, Rückzahlungsbedingungen von 15 oder 30 Jahren begrenzt zu haben. Mit einer zinsvariablen Hypothek kann ein Kunde in der Lage sein, über andere Ausdrücke, sowie die Länge des einleitenden Zinssatzes zu verhandeln. Für die Leute, die planen, ein Haus wieder herzustellen und wiederzuverkaufen oder für die eine Erbschaft erwartend, die sie die Hypothek weg zahlen lässt, bevor Rate steigt, kann eine zinsvariable Hypothek eine gute Wahl sein.

Sich hin- und herbewegende Hypotheken haben den Nachteil des Seins erschwert, um als ihre Alternativen der örtlich festgelegten Rate zu verstehen. Wenn er örtlich festgelegte Rate für Wohnungsbaudarlehen hält, kann ein Geldnehmer die Zahlungen einfach schätzen, die auf der Menge und der Länge des Darlehens und des SatzZinssatzes basieren. Mit justierbaren Hypotheken, ist es wichtig, zu wissen, wie lang die einleitende Rate dauert, wie oft und wie der Zinssatz angehoben werden kann, was einen kommenden Aufstieg oder Verkleinerung in der Rate anzeigt und die Ratendecke. Für Leute, die nicht Hypothek sind, oder Finanzexperten, die einfache Verwendbarkeit von, also viele Wahlen und Kriterien kann sehr verwirrend sein.

Die größte Beeinträchtigung zu einer zinsvariablen Hypothek ist, dass Zinssätze im Laufe der Zeit neigen zu erhöhen. Der massive Aufschwung von gerichtlichen Verfallserklärungen unmittelbar nach der Finanzkrise 2008 zusammenhing groß mit emporschnellenden Zinssätzen dass die geleisteten Zahlungen sätzen, die für Geldnehmer mit sich hin- und herbewegende Hypotheken und niedrige Billigkeitsniveaus unmöglich sind. Aus diesem Grund ist es wichtig, die Interessenhöchstgrenze einer zinsvariablen Hypothek zu betrachten, die das höchste Niveau ist, das, ein Zinssatz erlaubterweise die Erlaubnis gehabt, um zu erreichen; wenn ein Geldnehmer Zahlungen mit Zinssätzen an der Decke leisten kann, dann kann die Hypothek ziemlich viel sein.