Was ist globaler privater Bankverkehr?

Globaler privater Bankverkehr ist ein Ausdruck, der eine Ansammlung Dienstleistungen beschreibt, die internationale Bänke wohlhabenden Klienten erbringen. Um privaten Bankverkehr zu nutzen, muss eine Einzelperson hohes Nettowert und eine hohe Stufe des Nettoeinkommens haben. Globaler privater Bankverkehr ist im Wesentlichen ein Vermögensverwaltungsystem, aber er anbietet zusätzliche Dienstleistungen Klienten e. Z.B. können Privatbankkunden höhere Zinssätze auf Ablagerungen, als empfangen gewöhnliche Kunden tun.

Privater Bankverkehr stammte aus Europa im 17. Jahrhundert oder früh. Wohlhabende Männer hatten andere Verpflichtungen und möchten nicht mit der Frage von, wie man belastet werden ihre Kapital handhabt. Sie anvertrauten ihren Reichtum zu einem privaten Banker n, mit dem sie eine enge Beziehung aufbauten. Privater Bankverkehr ausgehalten wie eine Weise hr, damit wohlhabende Leute die Verantwortlichkeit für ihre Konten auf einen verantwortlichen Manager bringen. Obwohl er weniger personifiziert geworden, ist das Konzept das selbe.

Das “global† Teil des globalen privaten Bankverkehrs kommt von der erhöhten Rückkehr, die Klienten von den Offshore-Investitionen sehen können. Dies heißt, dass wohlhabendere Klienten neigen, in den internationalen Bänken zu investieren. Erhöhte Internationalrückkehr, zusammen mit höheren Zinssätzen auf Ablagerungen, verleitet häufig wohlhabende Klienten, um den Gebühren die Bankspesen für die Leitung eines privaten Bankkontos zu zahlen.

Zusätzlich zusätzlich handhabenclients’ Anlagegütern und zum Geben ihnen von Vorzugssätzen, anbieten globale Versorger des privaten Bankverkehrs ihren Klienten etwas personifizierte Dienstleistungen e. Z.B. geben private Banker einige Finanzratschläge auf Investitionen, die sie nicht direkt behandeln, wie Immobilien. Sie geben Klienten Rat auf Archivierungssteuern auch. Sie können begrenzten Hausmeisterservice oder Höflichkeitdienstleistungen, zum Klienten auch erbringen. Diese einschließen Tätigkeiten se, wie, Investitionen lokalisierend, die über dem Bereich des privaten Bankkontos hinaus sind.

Die Beschränkungen, auf denen Klienten für globalen privaten Bankverkehr qualifizieren, schwanken von Bank zu Bank. Traditionsgemäß war die Mindesteinlagebegrenzung für Privatbankkunden herum $100.000 US-Dollars (USD). Einige Bänke erfordern nur $10.000 in den Ablagerungen; diese Bänke gebildet privaten Bankverkehr zugänglicher in Erwiderung auf die erhöhte Verteilung des erheblichen Reichtums. Diese Bänke hoffen auch, dass der Klient mehr Reichtum ansammelt und sein Konto mit der gleichen Anstalt beibehält.

Die Exklusivität des privaten Bankverkehrs abgefressen worden teilweise durch das Hervortreten des Reichtummanagements. Die zwei Dienstleistungen sind ähnlich, aber Reichtummanagement ist kompletter. Er gibt seinen Klientenzugang zu einer breiteren Produktpalette und Services, wie mehr Zugang zum Berufsfinanzrat und zu den umfangreicheren Hausmeisterdienstleistungen, als traditioneller globaler privater Bankverkehr anbietet. Reichtummanagementversorger finden Immobiliengelegenheiten für ihre Klienten, broker Yachten für sie, helfen ihnen, Darlehen für private Strahlen zu erhalten und ihre Hotel- und Gaststättereservierungen sogar anzumelden. Privater Bankverkehr jedoch eingeschränkt normalerweise auf wohlhabendere Klienten hr, als Reichtummanagement ist.