Was ist internationale Finanzbuchhaltung?

Internationale Finanzbuchhaltung ist Prozessfirmen muss folgen, wenn sie über Finanzinformationen für mehrere internationale Benutzer berichtet. Das internationale Buchhaltung-Standard-Brett (IASB) ist für das Entwickeln der internationalen Finanzberichts-Standards, (IFRS) die Goldaktie der internationalen Finanzbuchhaltung verantwortlich. IFRS ist ein Grundregel-gegründetes System mit einigen spezifischen richtungweisenden Standards, die innen gemischt. Eine Firma muss IFRS folgen, das auf Annahme seines Landes von IFRS zu Berichtsinformation basiert.

IFRS beruht auf einem Begriffsrahmen für jene Firmen, die über Informationen zu den internationalen Finanzbuchhaltungzwecken berichten müssen. Der Rahmen erfordert Benutzer, korrektes Managementurteil zu verwenden, wenn eine anwendbar IFRS Grundregel nicht vorhanden ist, einen Buchhalter zu führen, der eine Verhandlung notiert. Betrachtungen unter korrektem Urteil umfassen das Definieren der Verhandlung; entwickelnde Anerkennungskriterien; und die Stofflichkeit des Vermögens, der Schulden, des Einkommens und der Unkosten in einer angemessenen Weise messend.

Finanzberichte sind auch eine wichtige Darstellung unter internationalen Finanzbuchhaltunggrundregeln. Jede Aussage fällt unter zwei Annahmen. Zuerst fällt jede Verhandlung oder Finanzhaupteinzelteil unter nominale Währungseinheiten während der Zeiträume oder niedrige Inflation oder Deflation. Zweitens benutzen jede Verhandlung oder Finanzhaupteinzelteil Maßeinheiten der Kaufkraft des konstanten Einzelteils während der Zeiten der niedrigen Inflation und der Deflation bei der Anwendung der konstanten Kaufkraft während der Hyperinflation. Dieses ist notwendig, da etwas Wirtschaftssysteme zügellose Inflation erfahren können.

Zusätzlich zu den finanziellkapitalerhaltungskonzepten unter internationalen Finanzbuchhaltunggrundregeln, existieren zwei andere Annahmen. Firmen müssen Verhandlungen using die Rechnungslegungbasis notieren. Dieses erfordert Buchhalter, Verhandlungen zu notieren, während sie während der normalen Standards der Firma Betriebsauftreten. Firmen müssen ein gehendes Interesse auch sein. Der Zweck diesem bedeutet, dass die Firma im Geschäft während der absehbaren Zukunft bleibt. Diese zwei Annahmen arbeiten mit den finanziellkapitalerhaltungsgrundregeln.

Andere Elemente der internationalen Finanzbuchhaltung umfassen gegenwärtige Kosten und realisierbaren Wert. Während langfristige Anlagegüter an ihren historischen Kosten notiert werden müssen, müssen alle Bargeld- und Bargeldäquivalente ihre gegenwärtigen Kosten dem Unternehmen mitteilen. Diese Grundregel fällt unter den Regenschirm der Hauptmaßeinheitsmaße. In einigen Ländern ändert zügellose Inflation die Kaufkraft oder den Wert der Währung. Firmen müssen den gegenwärtigen Wert der Währung reflektieren, um Informationen genau vorzulegen.

Realisierbarer Wert anzeigt die Wiederbeschaffungskosten bestimmter Anlagegüter r. Z.B. wenn eine Firma einen bestimmten Betrag zahlen muss, um Warenbestand zu ersetzen, ist dieses der realisierbare Wert des Anlagegutes. Internationale Buchhaltungstandards können Firmen erfordern, über Informationen am niedrigeren der gegenwärtigen Kosten oder des realisierbaren Wertes zu berichten. Dieses darstellt eine konservative Annäherung dem Buchhaltungprozeß e.