Was ist konservatives Wachstum?

Konservatives Wachstum ist eine Art Investitionsgrundregel, in der eine Person in den verhältnismäßig mit geringem Risiko Aktien, in den Bindungen oder in anderen Investitionen investiert, um eine gemäßigte Wachstumsrate auf seinem Geld zu empfangen. Konservatives Wachstum ist eine Alternative zu den riskanteren Aktien oder zu den Investitionen. Investierend in den Firmen, die konservatives Wachstum anbieten oder in einem Investmentfonds des konservativen Wachstums investierend, kann eine gute Strategie für bestimmte Einzelpersonen, abhängig von ihrem Stadium des Lebens sein.

Wenn eine Person Geld investiert, tut er so mit der Hoffnung, dass er eine Rückkehr auf seiner Investition erwirbt. Diese Anlagenrendite erlaubt Leuten Gehaltsscheck zu empfangen zurückzuziehen, und zu stoppen, wenn sie genügende Sparungen haben. Z.B. wenn die Investitionen einer Person 10 Prozent pro Jahr erwerben und er $500.000 US-Dollars (USD) investieren lässt, kann er ein Einkommen von $50.000 USD pro Jahr von seiner Investition erwerben und von diesem Geld weg leben, ohne die Hauptbalance in seinem Anlagekonto überhaupt zu berühren.

Das Leistungsgrad, das eine Person empfängt, abhängt im Großen Teil von, welcher Art der Investition er hat. Eine riskantere Investition kann ein höheres Leistungsgrad als 10 Prozent oder als eine weniger riskante Investition haben. Mit der riskanten Investition jedoch hat der Investor eine grössere Wahrscheinlichkeit des Verlierens seiner Hauptbalance und des Habens nichts. Infolgedessen erlauben konservative Wachstumschätzungen ein gemäßigtes Leistungsgrad ohne so viel Risiko wie andere Investitionen. Noch weil die Investition für Wachstum bestimmt, ist die Voraussetzung, dass das, die Interesse und das Geld erworben, nicht einfach dem Investor erlauben, mit Inflation aufrechtzuerhalten, aber sie erlaubt dem Investor, mehr als Inflation zu erwerben, um sein Geld zu wachsen.

Gewöhnlich betrachtet bestimmte Arten von Investmentfonds, eine konservative Wachstum-Investition zu sein. Die Kapital können eine lange Erfolgsbilanz des Zurückbringens eines bestimmten Zinssatzes haben, das höher ist, als dieses der Investor mit Depotquittungen oder Schatzobligationen erhalten, aber ein niedriger als mit bestimmten Aktien. Nicht alle Investmentfonds sind konservative Wachstumkapital, jedoch; sie sind nur jene Kapital, die in den verhältnismäßig beständigen Firmen investieren, deren Preise unwahrscheinlich, groß zu schwanken sind.

Ein Investmentfonds, der konservative Anlagenrendite oder konservatives Wachstum investiert anstrebt häufig, Chip-auf Lager. Chip-Aktien sind auf lageranteile an den beständigen Firmen, die herum für lange Zeitspannen der Zeit gewesen. General Electric z.B. ist ein Chip-Vorrat.