Was ist Öl-Betrachtung?

Öl ist ein Gebrauchsgut, das häufig auf mehrfachen Austäuschen um die Welt gehandelt. Dieser Handel führt, um Betrachtung zu ölen, die ist, verkaufend kaufend und das Öl, das auf Tagesereignissen basiert. Während Nachfrage nach Öl natürlich mit der Zuführung von Wirtschaftssystemen erhöht, können Investoren diese Nachfrage vorwegnehmen und Ölgebrauchsgüter kaufen. Dieses fährt herauf den Preis des Öls und verursacht höhere Kosten. Betrachtung ölen erlaubt auch Investoren, das Gebrauchsgut zu kaufen oder zu verkaufen, wenn negative Informationen oder Ereignisse zum Markt kommen.

Gebrauchsgüter handeln häufig in den Terminkontrakten. Jeder Vertrag spezifiziert, dass der Investor einen bestimmten Betrag des Gebrauchsguts an einem spezifischen Datum für einen geordneten Preis empfängt. Die Verträge darstellen die möglichen Preiserhöhungen ge, oder Abnahmen, die ein Investor im Markt am Datum am Vertrag erwartet.

Z.B. können Barrel Erdöle bei $50 US-Dollar (USD) ein Faß z.Z. handeln. Investoren glauben, dass der Preis pro Barrel Erdöl auf $70 USD in zwei Monaten erhöht, basiert auf Ölbetrachtung. Ein Investor konnte da viele Verträge kaufen, wie möglich bei $50 USD pro Faß und verkaufen, sobald es $60 USD erreicht. Dieses verursacht unterschiedlichen Kosten für oil-based Produkte, während Spekulantn die Terminkontrakte auf dem freien Markt kaufen und verkaufen.

Ölbetrachtung führt auch Investoren, mehr Verträge zu kaufen, wenn negative Spannungen den Erdölmarkt eintragen. Unterbrechungen im Service aus The- Middle Eastölfördernden Ländern führen häufig Spekulantn, mehr Verträge zu kaufen. Nationale Ereignisse führen häufig Ölpreise, um jäh zu steigen und führen zu reichliche Profite für die spekulativen Investoren. Dieses erhöht Tagespreise des Öls, da wenige Verträge vorhanden sind. Zukünftige Ölpreise erhöhen auch, während Investoren Verträge für Öl halten und Firmen den Preis zahlen müssen, der auf dem Vertrag verzeichnet, da keine gegenwärtigen Ölverträge auf dem Markt vorhanden sind.

Ein anderer Grund für Ölbetrachtung ist, gegen zukünftige Zunahmen und Abnahmen an den Erdölreserven eines Landes einzuhegen. Z.B. wenn die Reserven eines Landes unterhalb der durchschnittlichen Menge fallen, die benötigt, um mit Nachfrage aufrechtzuerhalten, eintragen Spekulantn den Markt n und anfangen Kaufverträge n. Dieses führt zu eine Zunahme der Ölpreise, da Nachfrage natürlich herauf den Preis des Öls fährt. Das Entgegengesetzte ist zutreffend, wenn Erdölreserven höher als erwartet sind. Sobald der Investor erfährt, dass Erdölreserven hoch sind, muss der Investor seine Verträge verkaufen, um Verluste, von fallenden Ölpreisen zu nehmen zu vermeiden.