Hat eine dienstfreie Polizeibeamte Ermächtigung?

Es gibt einige verschiedene Denkschulen, in denen die Befugnisse einer dienstfreien Polizeibeamten betroffen wird. Ein ordnungsgemäß genehmigter Gesetzeshüter hat im Allgemeinen die Ermächtigung, zum des Gesetzes 7 Tage in der Woche aber erst nach die Festlegung seiner oder Identität als Polizeibeamte 24 Stunden proTag zu erzwingen. Die „dienstfreie“ Kennzeichnung bedeutet nur, dass der Offizier nicht eine regelmäßige Verschiebung für die Polizeidienststelle bearbeitet und nicht als Privatmann ohne Berechtigung whatsoever lebt. Eine dienstfreie Polizeibeamte kann als privater Sicherheitsbeamte beschäftigt werden und die Energie noch zu haben, Übeltäter oder unter vielen Umständen festzuhalten eine verborgene Waffe tragen.

Dieses bedeutet nicht jedoch dass eine dienstfreie Polizeibeamte seine oder Autorität für persönliche Gründe einsetzen kann. Wenn nicht in der Uniform, hat eine Polizeibeamte die gleichen begrenzten Rechte wie jeder möglicher andere Bürger, wenn sie zur persönlichen Verantwortung und zum Verhalten kommt. Z.B. kann eine dienstfreie Polizeibeamte, die eine private Partei sich sorgt, eine Gewehr auf einem Mitgast nicht ziehen oder einen berauschten Party-goer zwingen zu trinken zu stoppen. Er oder sie können eine Person unter Anhalten des Bürgers setzen, bis eine im DienstPolizeibeamte ankommt, aber viele Polizeidienststellen entmutigen dienstfreie Polizeibeamten von an solch einem Anhalten aktiv teilnehmen, es sei denn die Situation lebensbedrohend ist.

Eine dienstfreie Polizeibeamte kann korrekte Kennzeichnung und die Justizbehörde haben, zum eines Übeltäters festzuhalten, aber er oder sie werden auch nicht betrachtet, auf dem Taktgeber zu sein, dort könnte bedeuten ernste Haftung- oder Versicherungsausgaben sein, wenn er oder sie während eines dienstfreien Vorfalls verletzt werden, oder anderer Schaden auftritt. Deshalb neigen viele dienstfreien Polizeibeamten direkt, mit einbezogen in kleine Vorfälle zu erhalten zu vermeiden, es sei denn die Handlung offenbar unerhört ist. Eine dienstfreie Polizeibeamte kann mit einer im DienstPolizeibeamten in Verbindung treten, um über einen kleinen Verkehrsunfall zu berichten, aber setzt nur seine oder Autorität ein, um über einen erratischen Fahrer zu ziehen, der eine freie Verkehrsgefahr verursacht.

Einige Leute glauben, dass eine dienstfreie Polizeibeamte nicht in der Uniform und im Fahren eines unmarkierten Autos, ein Zitieren nicht erlaubterweise herausgeben kann, aber der ist nicht immer der Fall. Verschiedene Polizeidienststellen haben unterschiedliche Politik hinsichtlich der Berechtigung der dienstfreien Offiziere, aber in vielen Plätzen hat eine dienstfreie Polizeibeamte das verbriefte Recht, einen Übeltäter zurückzuhalten, bis ein im Dienstoffizier ankommt, um den Prozess zu beenden. Der Schlüsselfaktor in solch einer Tätigkeit ist korrekte Kennzeichnung, jedoch. Eine dienstfreie Polizeibeamte, die einen Kampf anstiftet oder eine ungültige Tat festlegt, hat no more Rechte oder Rechtsschutz als jeder möglicher andere Privatmann.