Was ist Anti-Communism?

Anti-communism ist eine starke Opposition zur Ideologie und zur Praxis des Kommunismus. Nach der Oktober-Revolution in Russland 1917, anfingen die Gruppen, die Kommunismus entgegengesetzt t, zu organisieren und stiegen gegen das country’s neue sozialistische Regime. Während Anti-kommunisten der Praxis des Kommunismus entgegensetzen und mit seinen Ansprüchen anderer Meinung sind, Anti-communism der Einfluss mit drei Hauptgruppen als Primärteil ihrer Ideologie. Diese sind Kapitalisten, Anarchisten und Faschisten.

Die, die behaupten, Anti-communismideale Ausgabe mit communism’s strengen Richtlinien gegen politische Opposition nehmen und mit dem kommunistischen Anspruch stark sein zu lassen, den Kapitalist- oder Freihandelsgesellschaften die Unterklasse zwingen, auf das wohlhabende zu bauen. Während es viele Anti-communismgruppen gibt, denen abgeneigt alle sozialistische Ideale, jene mehr in der Mitte zugestehen, dass viele sozialistischen Ideale in einer vollkommenen Welt arbeiten. Ihre Ausgabe mit Kommunismus kommt von der Tatsache, dass sie glauben, dass Menschen vom Leben bis zu den sozialistischen Grundregeln unfähig sind und alle mögliche Versuche an einer kommunistischen Gesellschaft verursachen auszufallen. Einige Psychologen fallen in diese Kategorie von Anti-communism und sagen, dass der Antrieb einer Person für persönliche Erfüllung und Erfolg ein starkes Teil der menschlichen Natur ist, und keine Menge kommunistische Richtlinien oder Ideale kann dieses ändern.

Kapitalisten sind vielleicht eine der stärksten Anti-communismgruppen, besonders in der westlichen Welt. Kommunismus ist das polare Entgegengesetzte von Kapitalismus, wenn die Kommunisten dass, argumentieren, Freihandel und persönlicher Gewinn zu den etwaigen Sturz einer Gesellschaft führen. Kapitalisten zitieren einerseits das anhaltende Wachstum aller Kategorien in den kapitalistischen Gesellschaften als Beweis, dass dieser kommunistische Anspruch unwahr ist und argumentiert, dass Innovation erstickt, wenn Menschen nicht erlaubt, für selbst zu arbeiten.

Während Anarchisten ursprünglich Kommunismus stützten, einsetzte die starke staatliche Aufsicht, die mit ihm kam, sie quadratisch in das Anti-communismlager h. Während die meisten Anarchisten mit sozialistischen Idealen einverstanden sind, wie zusammenarbeiten als Gruppe für die Wertsteigerung der Gesellschaft, glauben sie, dass diese Ideale von den Einzelpersonen eher als eine Regierung durchgeführt werden sollten. Diese starke Steuerung des Kommunismus über seinen Nachfolgern kam als Schlag zu den Anarchisten in den zwanziger Jahren und veranlaßte viele von ihnen, desillusioniert mit allen politischen Parteien zu werden, keine Angelegenheit die Ideale.

Der Anti-communism ingrained in den Verstand fast jeder faschistischen Gesellschaft gewesen Geschenk seit seiner Organisation während des Ersten Weltkrieges. Einige Historiker glauben, dass Faschismus wirklich wie eine Antwort zum Kommunismus während dieser Zeit verursacht und als Mittel des Verhinderns einer kommunistischen Übernahme in Italien und des Restes von Europa eingeführt. Während einige Intellektuelle feststellen, dass der Kernglaube des Faschismus und der Kommunismus wirklich ziemlich ähnlich sind, entgegensetzen Faschisten stark Kommunismus wegen der sozialistischen Opposition Nationalismus tischen; sie lehnen auch mehr zur kapitalistischen Seite, wenn er zur Volkswirtschaft kommt.

Während Anti-communism ein Kernglaube ist, der durch die meisten Industrieländer gehalten, gelten vielen seiner Ideale als Teil von, was die vollkommene Welt sein. Trotz der communism’s seit dem mid-1900s, es sinken ist noch anwesend in den Regierungen einiger großer Länder. Die Rolle von Anti-communism in den Weltereignissen gewesen- groß, und sie fortfährt sie, der vorherrschenwert von einigen der größten Fraktionen in der Welt zu sein.