Was ist ein Stilett?

Ein Stilett ist eine Art Dolch, der spezifisch für das Erstechen und das Stoßen bestimmt ist. Stilette wurden während der europäischen Renaissance extrem populär, weil sie gegen gepanzerte Ritter ziemlich effektiv benutzt werden konnten. Meuchelmörder bevorzugten insbesondere den Gebrauch des Stiletts, da dieses Blatt extrem einfach zu verbergen ist und stellten es ein gutes Werkzeug für jemand her, das seine oder Absichten verbergen möchte. Die Form dieses Messers ist durch Schuhhersteller für eine spezifische Art hoher Absatz ausgeborgt worden, der für Sein extrem schmal und lang berühmt ist.

Das Ausdruck “stiletto† ist ein Diminutiv des italienischen stilo, das bedeutet, dass “dagger.† dieser Ausdruck vermutlich vom lateinischen Schreibkopf abgeleitet wird oder “spike.† die Ursprung des Ausdruckes vorschlagen, dass das Stilett italienische Ursprung haben kann, oder einfach, dass er in Italien sehr populär wurde. Zweifellos waren Stilette in der Renaissance Italien am meisten benutzt, und die Blätter können aus dieser Region von Europa gut gestammt haben.

Klassische Stilette sind verhältnismäßig kurze Dolche mit den schlanken, zuspitzenden Blättern, die im Querschnitt dreieckig aussehen. Weil die Blätter nicht ein spezifisches innovatives haben, werden sie gut zum Stoßen und zum Erstechen, using den scharfen Punkt des Messers als der Waffe, eher als der Rand entsprochen. Der schmale Entwurf des Stiletts herstellt es ein ausgezeichnetes Werkzeug damit das Schlängeln in die Sprünge der Rüstung und das Kleiden einen lebensgefährlichen Schlag liefert. Stilette werden gewöhnlich mit einem hohlen Schleifen hergestellt und verursachen einen Kanal im Blatt, das als volleres bekannt; dieser Kanal erzeugt der Reihe nach den charakteristischen dreieckigen Querschnitt.

Wenn Sie ein Fan der historischen Erfindung sind, können Sie einige Stilette oder Buchstaben mit den Stiletten angetroffen haben, die von den verschiedenen Körperteilen hervorstehen. Diese Blätter waren gut in das 20. Jahrhundert, besonders in Europa extrem allgemein, und sie wurden durch eine große Auswahl der Leute getragen. Zusätzlich zu den Meuchelmördern wurden Stilette auch von den Rittern getragen, als Waffen in den beengten Verhältnissen benutzt zu werden und von den Dieben und von vielen Mitgliedern des Militärs. In allen Fällen benutzten Leute die Blätter für Ruhe, arbeiten Schließenviertel, und sie benutzten normalerweise Stilette mit einer Absicht, um zu töten.

in den ersten und zweiten Weltkriegen erfuhr das Stilett ein kurzes Come-back. Die Grabenmesser des ersten Weltkriegs basierten auf dem Stilettentwurf, z.B. und viele Leute außerhalb der Gräben trugen diese kleinen aber sehr wirkungsvollen Messer außerdem. Viele Messerfirmen fahren fort, Stilette für Militärgebrauch zu produzieren, und diese Firmen verkaufen gewöhnlich ähnliche Versionen an Zivilisten, die glauben, dass sie die Notwendigkeit an solch einem Messer haben.