Was war das Stasi?

Das Stasi war eine umfangreiche Staatsanleihe- und Intelligenzorganisation in Ostdeutschland. Das unglaublich weit reichende Netz des Stasi ist als Beispiel in hohem Grade - vom wirkungsvollen Polizeilich überwachen häufig benutzt, obgleich viele Stasi Taktiken auch grob und ethisch fraglich waren. Für Ostdeutsche ordnete das Stasi die meisten Aspekte des Alltagslebens für fast 40 Jahre an. Obgleich das Stasi 1989 aufgelöst wurde, sind die Hauptsitze der Organisation behalten worden, da ein Museum, das zur Öffentlichkeit geöffnet ist und das Stasi und gut in den zahlreichen Büchern und in den Filmen des kalten Krieges lebendig ist.

Technisch bekannt das Stasi als das Ministerium fà ¼ r Staatssicherheit oder Ministerium für Staatssicherheit. Wie mit vielen deutschen Regierungsorganisationen allgemein ist, wurde der vollständige Name von den Zivilisten abgekürzt, und “Stasi† trug populären Jargon ein, kurz nachdem das Ministerium 1950 organisiert wurde. Obgleich das Stasi eine unabhängige Ostdeutsche Organisation war, arbeitete es mit Gegenstücken bei der Sowjetunion zusammen und wurde weit durch Sovietintelligenz für seine umfangreichen Betriebe gepriesen.

Die Hauptsitze für das Stasi waren in Ostberlin und in vielen Stasi Betrieben, die schwer auf die Tätigkeiten der Bürger in Ostberlin gerichtet wurden. Das Stasi hielt extrem nahe Vorsprünge auf Bürgern in Ostdeutschland mit der Unterstützung eines umfangreichen Netzes der Spione und der Berichterstatter. Infolgedessen sind die Akten und die Archive des Stasi beeindruckend groß, obwohl sie streng 1989 beschädigt wurden, als Akten mit dem Einsturz der Sowjetunions gebrannt und zerrissen wurden. Viele ehemaligen Stasi Offiziere und Informationen fahren fort, in der europäischen Regierung und in der Politik aktiv zu sein.

Unter den Beamten des Stasi, erreichten das Polizeilich überwachen und die Intelligenz neue Niveaus der Gründlichkeit. Sobald die Stasi Archive zur Öffentlichkeit geöffnet waren, wurden viele ehemaligen Ostdeutschen aufgerüttelt, um zu erfahren, dass ihre Freunde und Familien dem Stasi über sie, entweder freiwillig oder durch Zwang berichteten. Die Organisation kultivierte eine hohe Stufe von Furcht unter Ostdeutschen Staatsbürgern, wenn die meisten Leute einen Besuch fürchten, vom Stasi.

Einige Aspekte der Stasi Organisation waren zweifellos eigenartig; das Ministerium hielt Geruchproben der zahlreichen bekannten Dissidenten auf Akte, z.B. Diese Proben konnten theoretisch benutzt werden, um Abtrünnige oder Durchgehen aufzuspüren. Zusätzlich half das Stasi, loyale Sozialisten und Kommunisten von den gefährlichen Situationen, besonders in Lateinamerika herauszuziehen. Das Stasi bildete auch Infiltration von allen Gruppen und von Organisationen eine Firmapolitik, zum Punkt, dass undercover Stasi Offiziere im Wesentlichen überall in Ostdeutschland waren.