Was ist Allergie-Kopfschmerzen?

Allergiekopfschmerzen sind Kopfschmerzen, die eine allergische Reaktion abstammt, die Blockierung und die Schmerz in den Kurven verursacht. Allergien können von einigen Quellen, einschließlich Nahrungsmittel, Formen, Blütenstaub, Staubscherflein-, Tierdander, Rauch, Klimaverunreinigung und Chemikalien kommen. Eine allergische Reaktion auslöst eine Histaminantwort in den Kurveräumn, die hohle Taschen in der Stirn, in den Wangenknochen und in den nasalen Durchgängen sind. Jene hohlen Taschen werden während einer allergischen Antwort entflammt und verursachen Druck und die Schmerz.

In einer allergischen Antwort produzieren immune Zellen Histamin, das hilft, den Angriff des Allergens auf dem Körper zu bekämpfen. Überschüssige Histaminproduktion führt zu Vasodilation, in dem Blutgefäße schmerzlich einengen und schwellen. Die Kurven produzieren dann Schleim, der aus der Nase heraus ausläuft, und nasale Durchgänge werden entflammt. Diese Entzündung erhöht Druck in den Kurvedurchgängen, die zu schmerzliches Schwellen führen und diese Ursachenkopfschmerzen drücken können.

Allergiekopfschmerzen sind häufig mit Sinusitis. Allergiekopfschmerzen verursacht durch eine einfache Blockierung, die Druck, obwohl, nicht eine ernstere Infektion in den Kurven verursacht. Es kann schwierig sein, die genaue Ursache Kopfschmerzen festzustellen, also verwechselt Kurvekopfschmerzen häufig mit Migränen, Blockkopfschmerzen, Spannungskopfschmerzen und anderen eintippen hartnäckige Schmerz oder nähern den Kurveräumn.

Es ist nicht möglich, Allergiekopfschmerzen zu verhindern, aber Leute mit Allergien können Schritte unternehmen, um ihre Belastung durch bekannte Allergene herabzusetzen, die solche Kopfschmerzen auslösen. Dieses kann die Vermeidung der Situationen oder der Bereiche, die eine Reaktion verursachen, wie Häuser mit Haustieren oder Nahrungsmitteln wie Käse oder Wein bedeuten, die mit allergischen Reaktionen verbunden worden. Allergiemedikationen oder -schüsse können helfen, die Histaminantwort zu verhindern, die Schwellen und Blockierung verursacht, aber sie garantiert nicht, um Allergiekopfschmerzen völlig zu verhindern.

Allergiekopfschmerzen, die scheint, plötzlich anzugehen, nachdem man gegessen, konnten eine Anzeige über eine Nahrungsmittelallergie gut sein, selbst wenn die Person, die die Kopfschmerzen hat, nicht irgendwelche Nahrungsmittelallergien er oder sie berücksichtigt, können haben. Ein Besuch zu einem Allergist kann helfen, solche Ausgaben zu kennzeichnen und die passende Behandlung vorzuschreiben. Einen Punkt mögliche Allergienahrungsmittel kennzeichnen und vermeiden zu lassen gehört zu den besten Weisen, zu garantieren, dass Allergiekopfschmerzen nicht die Wahrscheinlichkeit erhalten zu beginnen.

Behandlung für Allergiekopfschmerzen kann Antihistamine, um die Histaminantwort zu begrenzen und Decongestants oder vasoconstrictors auch umfassen, um zu helfen, Entzündung und Blockierung in den nasalen Durchgängen zu verringern. Im Freiverkehr gehandelte schmerzlindernde Mittel wie Ibuprofen oder Acetaminophen können das Schwellen verringern und die Schmerz, die durch Kurvedruck verursacht. Wenn Allergiekopfschmerzen weiter bestehen, die ärztliche Behandlung des Suchvorganges, zum der Ursachen der Allergie zu adressieren und festzustellen, wenn die Schmerz durch Allergiekopfschmerzen oder eine ernstere Bedingung verursacht.

ungsmittelallergien, besonders die- Schlüssel, die strenge Antworten verursachen können.

Wenn Vermeidung unmöglich ist, können einige Doktoren Allergieschüsse empfehlen. Diese Behandlung dosiert den Patienten mit kleinen Mengen des Allergens, das Toleranz im Immunsystem aufbauen soll. Die Dosen anfangen normalerweise auf einem minuziösen Niveau n, das unwahrscheinlich ist, eine Antwort zu verursachen und erhöhen im Laufe der Zeit auf typische Belastungswerte.

Allergien werden immer mehr üblich um die Welt, aber die meisten sind kleine Störungen. Saisonheufieber- oder -haustierallergien sind irritierend aber meistens harmlos, dennoch sollten alle mögliche entwickelnden Allergien sorgfältig behandelt werden. Wenn Symptome einer Allergie scheinen, Asthma oder Kürze des Atems zu verschlechtern oder einzuschließen, empfehlen einige Experten, medizinische Behandlung sofort zu suchen.