Was ist angewandte Physiologie?

Physiologie ist die Studie der biologischen Systeme der lebenden Sachen, dessen Integration notwendig ist, um einen Zustand von Homeostasis zu stützen, oder der Stabilität der internen Umwelt eines Organismus. Physiologie erkennt, dass die integrierten Prozesse, die zwischen dem kardiovaskulären stattfinden, Atmungs und urinausscheidende Systeme z.B. ist, was dem Körper ermöglicht, flüssiges Volumen, interne Temperatur, pH-Niveaus und Blutdruck zu regulieren.

Traditionsgemäß geteilt Physiologie zwischen zwei Disziplinen - Betriebsphysiologie und menschliche Physiologie. Jedoch bleiben die Grundprinzipien der Physiologie als Ganzes, unabhängig davon das Thema konstant. Tatsächlich ist es allgemein anerkannt, dass, welche Physiologie über das zellulare Arbeiten der Mikroorganismen erlernen kann, zur menschlichen Physiologie extrapoliert werden kann.

Angewandte Physiologie hinausgeht über die Studie der biologischen Systeme und der Schritte in Praxis n. Tatsächlich mit.einbezieht sie die Anwendung des Wissens der physiologischen Eigenschaften issens, um Stabilität wieder herzustellen. Angewandte Physiologie unterscheidet von der klinischen Praxis jedoch obgleich viele Felder in den Biowissenschaften eng verwandt sind. Z.B. mit.einbezieht Anatomie die Studie des Muskels, der Organe und des Bindegewebes in Form und Struktur ausgedrückt nd, während angewandte Physiologie mehr mit dem Zweck und der Funktion diesen Systemen betroffen und wie sie auf dem Rest des Organismus beziehen. Resultierend aus dieser Annäherung geebnet angewandte Physiologie die Weise für einige neue Adern der wissenschaftlichen Disziplinen, wie Paleobiology, Biochemie und Pharmakologie aufzutauchen.

Angewandte Physiologie sucht auch, zu verstehen, wie bestimmte Faktoren das Systemsarbeiten ändern oder hindern können, indem sie überwachen, wie jedes System auf das andere einwirkt. Dieses vollendet im Allgemeinen, indem man chemisches oder elektrisches Rückgespräch beobachtet. Zum Beispiel wissen wir von der Studie der Neurologie, der das Nervensystem eine Schlüsselrolle in steuernmuskelbewegung spielt. Angewandte Physiologiegrundregeln adressieren, wie das Nervensystem arbeitet, um Muskelbewegung auf dem zellularen Niveau zu steuern. Es tut dies, indem es die passende Technik einsetzt, um intrazelluläre chemische Umwandlungen oder Antworten zu kontrollierten Anregungen zu überwachen. Diese Muskelüberwachung kann in Form von dem Beobachten seiner Reaktion sein zu den elektrischen Antrieben, die mechanisch geliefert, oder durch die Antwort zum Vorhandensein des Proteins oder anderer Substanz innerhalb der Muskelzellen. Zusätzlich glauben viele Forscher an den Wert der regelmäßigen Muskelprüfung, um zusätzlichen Biofeedback über den Gesamtgesundheitszustand einer Einzelperson zu gewinnen, wie durch Muskelstärke oder -schwäche gemessen.

Während die Grundlagen der Physiologie hinsichtlich der Ahnen von Medizin in altem Griechenland zurückgehen, ist angewandte Physiologie noch ein relativer Neuling zur biomedizinischen Arena. Jedoch wächst sie ständig in der Anwendung und variiert durchweg in andere Gebiete der Medizin. Forscher hoffen, dass zukünftige Fortschritte in angewandter Physiologie zu das Verbessern der Lebensqualität für die führen, die die begrenzte Strecke der Bewegung wegen der altersgebundenen Störungen, der degenerativen Krankheiten, der neurologischen Bedingungen und sogar der Rückenmarkverletzungen erfahren.