Was ist Atrioventricular Kanal?

Atrioventricular Kanal ist ein ernster kongenitaler Herzdefekt und normalerweise erfordert korrektive Chirurgie in den ersten Monaten eines child’s Lebens. Wie andere Herzdefekte ist atrioventricular Kanal verhältnismäßig selten. Jedoch sobald atrioventricular Kanal entdeckt, ist Chirurgie notwendig, um dem Kind zu helfen, richtig zu wachsen und zu entwickeln.

Atrioventricular Kanal hat einige eindeutige Defekte, die Probleme für das neugeborene verursachen. Die Scheidewand, die die linken und rechten Räume des Herzens teilt, nicht kann richtig bilden. Infolgedessen hat das Kind mit atrioventricular Kanal einen Kammersippendefekt und einen das Atrium betreffenden Sippendefekt. Es kann Missbildung der Ventile, welche die Atrien und die Ventrikel, der tricuspid teilen und mitral Ventile auch geben, beziehungsweise.

Die Sippendefekte ergeben das Blut, das zwischen den Ventrikeln und den Atrien mischt und veranlassen etwas deoxygenated Blut, zurückgeschickt zu werden dem Körper, während reiches Blut des Sauerstoffes falsch zu den Lungen zurückgeschickt. Das bloodflow von den linken Atrien und von den Ventrikeln zur rechten Seite des Herzens im atrioventricular Kanal ergibt die Lungen, die zu viel Druck empfangen. Unbehandelt, Hochdruck zu den Lungen verursacht dauerhaften Lungenflügelschaden, der über Lungenflügeltransplantation nur repariert werden kann.

Die meisten Eltern und die Kinderärzte beachten, wann ein neugeborenes oder junges Kind einige Symptome hat, die mit atrioventricular Kanal und anderen Herzdefekten verbunden sind. Der Kinderarzt hört vermutlich ein discernable Rauschen. Das Kind kann Unfähigkeit auch aufweisen, wegen der Abführung, Schwitzen, schnelle oder verstopfte Atmung, und zu erblassen oder cyanotic Haut einzuziehen.

Wenn diese Symptome und ein Herzrauschengeschenk, die Eltern und das Kind auf einem pädiatrischen Kardiologen beziehen, der das Kind sorgfältig untersucht, um die korrekte Diagnose festzustellen. Zusammen mit Blutproben empfängt das Kind vermutlich einen Röntgenstrahl und höchstwahrscheinlich einen Echocardiogram, einen Sonogram des Herzens, um auszuwerten welche Defekte anwesend sein konnten. Der Doktor kann auch wählen, um einen Herzkatheterismus zu tun, um den Druck in den Lungen und auch zu auszuwerten untersucht sorgfältiger alle mögliche Defekte in den mitral und tricuspid Ventilen.

Sobald bestimmt, fordert das Kind mit atrioventricular Kanal Chirurgie. Die Art der Chirurgie abhängt vom Grad des Drucks in den Lungen, sowie zu dem den Grad die mitral und tricuspid Ventile missgebildet sind. In einigen Fällen sind die Missbildungen klein und können leicht repariert werden. Andere Fälle können Wiedereinbau entweder von einen oder beiden Ventilen erfordern.

Während der Chirurgie adressiert der Chirurg auch die Kammer- und das Atrium betreffenden Defekte, die mit einem Flecken geschlossen, also Blut zwischen der linken und rechten Seite des Herzens nicht mehr mischen kann. Wiederaufnahme abhängt auf frühe und erfolgreiche Behandlung und auch nach der Schwierigkeit der Ventilmißbildung.

Sogar mit strenger Ventilmißbildung, hat atrioventricular Kanal eine hohe Erfolgsrate der Reparatur und des neueren Überlebens. Die meisten Kinder müssen einen pädiatrischen Kardiologen nach Wiederaufnahme von der Chirurgie einmal jährlich sehen. In den Monaten direkt nach einer Chirurgie, kann das Kind genauer überwacht werden. Im Allgemeinen obwohl, ein Kind mit einer erfolgreichen Reparatur des atrioventricular Kanals leben kann ein gesundes, erfordert normales Leben und nur Antibiotika vor zahnmedizinischen Verfahren, bakterielle Endokarditis zu verhindern.