Was ist autoimmune Dermatitis?

Autoimmune Dermatitis ist die Hautentzündung, die mit immuner Funktionsstörung verbunden ist. In den Leuten mit dieser Bedingung, entwickelt die Haut Hautausschläge, Blasen, Papules, Flecken von Trockenheit und andere Ausgaben, weil das Immunsystem irrtümlich etwas in der Haut als schädliches kennzeichnet und anfängt, es in Angriff zu nehmen. Es gibt einige verschiedene Formen, und Patienten mit dieser Bedingung müssen normalerweise sorgfältig ausgewertet werden, um herauszufinden, warum ihre Haut reagiert und einen passenden Behandlungplan für die Leitung der Hautentzündung zu entwickeln. Normalerweise mit.einbezogen ein immuner Fachmann in Diagnose und in Behandlung en.

Diese Bedingung kann Anfang an jedem möglichem Alter und kann mit Krankheit- und Lebenereignissen oder nicht, abhängig von dem Patienten verbunden sein. Leute mit autoimmunen Bedingungen entwickeln manchmal Dermatitis in Verbindung mit ihren zugrunde liegenden Bedingungen. Autoimmune Dermatitis kann ein Zeichen sein, dass eine Bedingung schlechter wächst oder nicht auf Behandlung reagiert. Sie kann überall auf dem Körper beginnen und kann Zeit ausstreuen. Patienten beschweren häufig von itching und von den Schmerz um den Aufstellungsort eines Ausbruchs. Die Entzündung kann das Hautgefühl heiß und trocken außerdem bilden.

In anderen Fällen zeigt autoimmune Dermatitis oben unabhängig, ohne vorhergehende Geschichte der autoimmunen Probleme. Leute können sie entwickeln in Erwiderung auf Allergien, wenn der Körper zu den Allergenen reagiert, die und um in der Haut gefunden, oder eigenständig. Zusätzlich erfahren einige Frauen eine seltene Version, die als autoimmune Progesterondermatitis bekannt ist, in der Hautaufflackern an den verschiedenen Phasen des Monatszyklus in Erwiderung auf ändernde Hormonniveaus im Körper auftritt.

Immunosuppressive und entzündungshemmende Drogen können genommen werden, um autoimmune Dermatitis zu behandeln. Während eines Ausbruchs sahnt das Beruhigen kann angewendet werden, um die Haut hydratisiert und so gesund zu halten, wie möglich. Medikationen können helfen, die Intensität von Ausbrüchen zu verringern, sowie die Herstellung sie weniger allgemein. Das Nehmen dieser Drogen kann Leute anderen Risiken wie verlangsamter heilender Zeit und einem erhöhten Risiko der Infektion langfristig aussetzen, weil der Körper nicht als schnell auf schädliche Organismen reagieren kann.

Unbehandelte autoimmune Dermatitis kann strenge Probleme für den Patienten verursachen. Im Laufe der Zeit kann die Haut die dauerhaften Änderungen durchmachen und in Erwiderung auf die nachhaltige Entzündung verdicken und aufrauhen. Zusätzlich kann sie knacken und abziehen und eine geöffnete Wunde herstellen. Diese Wunde kann ansteckende Organismen den Körper eintragen lassen und kann eine Infektion verursachen. Bereiche von Ausbrüchen müssen sauber gehalten werden und trocknen, und es ist wichtig, Ausbrüche der Dermatitis zu adressieren, wenn sie auftreten, um die Komplikationen zu verhindern, die mit unbehandelter Hautentzündung verbunden sind.