Was ist autoimmune Gastritis?

Autoimmune Gastritis (AG) ist die Entzündung des Magenfutters, das durch die body’s verursacht, besitzen das Immunsystem, das angreift und die Zellen des Schleims zerstörend, überlagern. Der Körper produziert Antikörper, die die parietalen Zellen des Magens zielen. Es ist ein seltener übernommener Zustand, der unter Leuten allgemeiner ist, die eine andere Art Autoimmunkrankheit haben. Die Entzündung des Magenfutters verursacht einen Mangel des Vitamins B12 und kann zu schädliche Anämie führen. Autoimmune Gastritis behandelt mit parenteralem Vitamin B12 und Antiacida, um die Unannehmlichkeit von überschüssigen Verdauungsflüssigkeiten zu entlasten.

Symptome der autoimmunen Gastritis anfangen normalerweise mit den oberen Abdominal- Schmerz und dem Einzwängen d. Die überschüssigen verdauungsfördernden Enzyme, die durch den Magen produziert, können zu Diarrhöe führen. Die meisten Leute mit AG berichten Übelkeit und über ein Gefühl von Fülle, ohne zu essen. Die Empfindung der Säure im Ösophagus nach Mahlzeiten kann zu einen Mangel an Appetit- und Gewichtverlust führen.

Die Bakterium Helicobacter Pförtner (H.-Pförtner) können einige Fälle autoimmuner Gastritis verschlimmern. Dieses Bakterium trägt weg am Schleimfutter des Magens und verursacht die Majorität der Entzündungausgaben. H.-Pförtnerbakterium verbreitet von persönlichem, und verließ unbehandelt kann chronische Gastritis verursachen. Die Gastritis, die durch das H.-Pförtnerbakterium verursacht, kann mit Antibiotika und Antiacida behandelt werden, um die Schmerz zu entlasten, die durch die Produktion der Magensäure verursacht.

Überbeanspruchung der non-steroidal entzündungshemmenden Drogen (NSAIDs) kann zu eine Zunahme der autoimmunen Gastritissymptome führen. Die Chemikalien in NSAIDs, wie Ibuprofen und aspirin, tragen stufenweise weg das Schleimfutter des Magens. Die Verringerung der Menge der NSAIDs genommenen Tageszeitung kann zu eine Verkleinerung der schmerzlichen Symptome von Gastritis führen.

Druck kann eine Rückkehr der autoimmunen Gastritissymptome auslösen. Wenn eine Person mit AG betont, erhöhen die Verdauungsflüssigkeiten des Magens und reizen die entflammten Bereiche. Die umfangreiche Verringerung des Magenfutters verursacht Strukturveränderungen in der Zelle des Magens. Wenn Verdoppelung dieser Zellen, sie bösartiger und Ursachenmagenkrebs werden kann.

Die Tests, zum der Ursache der schmerzlichen Gastritis festzustellen anfangen normalerweise mit einer Blutprobe für H.-Pförtnerbakterium. Der Arzt kann eine Reihe Fragen stellen, um verschiedene Ursachen von Gastritis, wie Medikationen oder Nahrungsmittel durchzustreichen, die die Überproduktion der Magensäure fördern. Bei Bedarf kann der Doktor einen Röntgenstrahl des oberen Verdauungssystems bestellen, um eine Blockierung durchzustreichen, welche die Abdominal- Schmerz und die in Verbindung stehende Unannehmlichkeit verursacht. Eine Biopsie bestellt, wenn der Doktor einen Krebs des Magenfutters vermutet.