Was ist Droge-Verursachte Psychose?

Droge-verursachte Psychose ist die Entwicklung der psychiatrischen Symptome in Verbindung mit Drogeverbrauch oder -zurücknahme. Sie kann durch die Verordnungmedikationen an geholt werden völlig, die gesetzmäßig, sowie in Erwiderung auf Drogenmissbrauch benutzt. Viele Fälle sind temporär und lösen, sobald die Droge zurückgezogen ist und der Patient sorgfältig bereitgestellt. In einigen Fällen können dauerhafte Änderungen an jemand psychiatrisches Wohl eintreten, und langfristige Sorgfalt kann erfordert werden.

In der Psychose verlieren Patienten Kontakt mit Wirklichkeit. Sie können Halluzinationen, Wahnvorstellungen und gehinderte Logik und Beschlussfassung erfahren. Die Schwierigkeit der Psychose kann zwischen Patienten beträchtlich schwanken. Manchmal auftritt Droge-verursachte Psychose te, während ein Patient eine Droge nimmt, und in anderen Fällen, auftritt sie während der Zurücknahme tt. Alkoholiker in der Rehabilitationtherapie z.B. sind von entwickelnder Psychose gefährdet, während ihre Körper von ihrem Alkoholmissbrauch erholen.

Einige Medikationen bekannt, um Psychose, besonders in den Situationen zu verursachen, in denen mehrfache Drogen als Teil der Behandlung kombiniert. Es kann hart sein, vorauszusagen, wann ein Patient auf eine Medikation wie eine antibiotische oder psychiatrische Droge mit Psychose reagiert, da viele Leute mit solchen Reaktionen hat keine Geschichte der Gesundheitsprobleme. Normalerweise löst der Rückzug der Medikation die Psychose, obgleich es einige Wochen nehmen kann, damit der Patient zum Normal zurückgeht.

Die Verordnungmedikationen, die entspannend benutzt, können mit einem erhöhten Risiko der Psychose kommen, wie Leute sie mit Spiritus oder andere Drogen überdosieren, mischen können, oder sie falsch benutzen. Lediglich entspannende Drogen verbunden sind auch mit Droge-verursachter Psychose, die resultierend aus den Streckmitteln streng manchmal sein kann, die Drogen hinzugefügt. Einige dieser Streckmittel können andere Drogen oder Verunreinigungen mit giftigen Eigenschaften einschließen.

Wenn jemand Symptome der Psychose entwickelt, ist eine psychiatrische Auswertung, mehr über die Situation des Patienten zu erlernen erforderlich und nach allgemeinen Auslösern zu suchen. Im Falle der Droge-verursachten Psychose ist eine Geschichte des Nehmens der Medikation oder der Drogen, die bekannt sind, mit Psychose verbunden zu werden, ein wichtiger Diagnoseanhaltspunkt. Behandlungen können antipsychotische Medikationen, sowie Therapie umfassen, um Patienten zu helfen, durch ihren Zeitraum der Psychose zu arbeiten. Der Patient ausgewertet regelmäßig ig, um zu sehen, wenn Symptome lösend oder beständig bleibend sind. Patienten, die nicht zurückgewinnen, können antipsychotische Medikationen für das Leben nehmen müssen.

Es ist wichtig, dass einige Leute, Droge-verursachte scheinen Psychose wegen einer zugrunde liegenden Prädisposition zu entwickeln, wenn die Drogen zu beachten als ein auslösendes Ereignis auftreten, um auf eine Geisteskrankheit zu holen. Leute mit einer Familiengeschichte der Geisteskrankheit sollten sicherstellen, dass es über ihre Diagramme gemerkt und die Risiken bestimmter Verordnungmedikationen besprechen wünschen kann, bevor man sie nimmt. Leute mit solchen Geschichten können entspannende Drogen und, die Substanzen zu vermeiden erwägen auch wünschen, die mit der Entwicklung der Psychose verbunden.