Was ist der Anschluss zwischen aufrichtbarer Funktionsstörung und Alter?

Aufrichtbare Funktionsstörung und Alter wird schwer verbunden, weil Studien gezeigt haben, dass die, die über dem Alter von 45 sind, viel wahrscheinlicher sind, diese Bedingung als die zu erfahren, die jünger sind. Dieses wird durch eine Vielzahl von Faktoren, einschließlich gesenkte Testosteronniveaus, Druck und manchmal Krankheit verursacht. Die, die älter sind, sind auch wahrscheinlicher, unter einem strengen Fall aufrichtbarer Funktionsstörung zu leiden bekannt als Machtlosigkeit. Dieses ist eine Bedingung, in der sexuelle Funktion bei mehr als drei Gelegenheiten pro Monat gehindert wird.

Es gibt Vielzahl von Gründen, warum aufrichtbare Funktionsstörung und Alter gleichzeitig auftreten können. Eine mögliche Erklärung ist, dass Männer in ihren neueren Jahren untergeordnete des Testosterons haben. Dieses Hormon löst aus und behält sexuellen Wunsch in beiden Männern und in Frauen bei, aber Männer produzieren höhere Quantitäten. Gesenkte Niveaus können ein Fehlen von sexuellem Interesse oder der Unfähigkeit ergeben, eine Aufrichtung zu haben und beizubehalten.

Obgleich Druck in irgendeiner Altersklasse auftreten kann, kann der Anschluss zwischen aufrichtbarer Funktionsstörung und Alter die Tatsache auch mit einbeziehen, dass Mitte alterte und ältere Männer unter zusätzlichem Druck sind, wenn sie mit ihren jungen Gegenstücken verglichen werden. Sie können um Jobstabilität, während sie, altern, Ruhestand, Gesundheitsinteressen und Ziele sich sorgen, die haven’t schon vollendet. Druck ist eine der meisten gemeinsamen Sachen der aufrichtbaren Funktionsstörung in den Männern jedes möglichen Alters, aber, wenn er kombiniert wird, mit anderen Ausgaben, die von den älteren Männern gegenübergestellt werden, Symptome kann strenger sein.

Manchmal kann Krankheit aufrichtbare Funktionsstörung verursachen. Prostataprobleme zum Beispiel treten hauptsächlich in den älteren Männern auf und können zu verringerte sexuelle Funktion führen. Bluthochdruck ist ein anderer allgemeiner Zustand, der häufig zu aufrichtbare Funktionsstörung und andere sexuelle Probleme führt.

Viele Male, mehrere dieser Ausgaben setzen sich zusammen. Z.B. wenn aufrichtbare Funktionsstörung und altersgebundene Krankheiten zusammen einmal oder mehr auftreten, können Männer werden ungefähr betont, ob sie wieder geschieht. Leistungsausgaben der Vergangenheit der Angst ungefähr können sexuelle zu verlängerte Probleme führen. Zusätzlich können Männer zögernd sein, Behandlung zu suchen, weil sie nicht peinliche Probleme oder Gefühle von Furcht oder von Angst besprechen mögen.

Für die meisten Männer kann Medikation helfen, Symptome der aufrichtbaren Funktionsstörung zu verbessern. Männer, die psychologische Ursachen haben, können finden, dass Therapie am vorteilhaftesten ist und zusätzliche Medikationen können gestoppt werden, sobald sie fertig werdene Mechanismen für Angst erlernt haben. Es gibt einige Verhinderungmethoden, die Männer auch einführen können. Z.B. sind Männer, die in den sexuellen Aktivitäten sich mehrmals pro Woche engagieren, viel weniger wahrscheinlich, auf sexuelle Probleme zu stoßen, da sie altern.