Was ist der Anschluss zwischen Bronchitis und dem Rauchen?

Bronchitis ist ein Atmungszustand, in dem die bronchialen Schläuche gereizt oder entflammt werden. Die Primärfunktion der bronchialen Schläuche ist, Luft und weg von zu den Lungen zu transportieren. Wenn eine Person Bronchitis hat, können seine oder bronchiale Schläuche nicht richtig arbeiten und können einen konstanten Husten, wheezing, Kürze des Atems und übermäßige Produktion des Schleims ergeben. Es neigt, einen Risikofaktor zwischen Bronchitis und dem Rauchen zu geben; Leute, die ständig um andere rauchen oder sind, die sind im Allgemeinen wahrscheinlicher, die Bedingung nicht nur zu entwickeln rauchen, aber, sie zu haben dauern während einer längeren Zeit.

Es gibt zwei Hauptarten Bronchitis: akut, das zu nur zuletzt weniger als eine Woche mit Symptomen neigt, die leicht nachlassen; und chronisch, das länger dauert und ständig wiederkehren kann. Chronische Bronchitis und im Allgemeinen rauchen haben einen höheren Anschluss als mit akutem. Ein Raucher ist normalerweise wahrscheinlicher, unter chronischer Bronchitis zu leiden und ärztliche Behandlung für seine oder Symptome zu erfordern.

Der Anschluss zwischen Bronchitis und dem Rauchen neigt, resultierend aus den Substanzen im Tabakrauche so hoch zu sein. Wenn eine Person Tabakrauch inhaliert, kann er Entzündung zum Futter der bronchialen Schläuche verursachen, bekannt als Wimpern. Wimpern sind die kleinen Haare, die an den Fluglinien gelegen sind, die klar heraus Rückstand helfen, um zu verhindern, dass er Erreichen der Lungen und atmenmuster stört. Mit wiederholter Aussetzung zum Tabakrauche, können die Wimpern vorübergehend geschwächt werden und im Laufe der Zeit, der Anschlag, der richtig arbeitet und können Bakterium, Rückstand und die Chemikalien ergeben, die im Tabakrauche gefunden werden, der in den Lungen ansammelt.

Sobald diese Arten der Substanzen ihre Weise in person’s Lungen herstellen, fangen er oder sie gewöhnlich an, einen erhöhten Husten wegen einer übermäßigen Menge Schleimproduktion zu haben und signalisieren dem Anfang der Bronchitis. In einem Nichtraucher, der Vertrag Bronchitis als das Resultat der Aussetzung zu den Verschmutzungsstoffen oder zu Bakterium abschließt, die Entzündung der bronchialen Schläuche verursachen, die Bedingung nachläßt gewöhnlich ohne Behandlung nachdem sie weg von allen zusätzlichen Reizmitteln gewesen ist. In einem Raucher neigt es, eine höhere Wahrscheinlichkeit der Bronchitis und des rauchenden Führens zu eine chronische Atmungsausgabe zu geben, dass doesn‘t außerdem auf Behandlung reagieren.

Chronische Bronchitis kann zu eine Vielzahl anderer gefährlicher Atmungsbedingungen, einschließlich Asthma und sogar Lungenkrebs führen. Anhaltende Zeiträume der Bronchitis und des Rauchens in einer langen Zeitspanne der Zeit können sie schwieriger auch bilden, damit das Atmungssystem von allen Atmungsbedingungen, wie der allgemeinen Kälte sich erholt. Infolgedessen empfehlen die meisten Doktoren Leute, die Bronchitis aufhören sofort zu rauchen entwickeln.

erigkeiten zu erlernen.