Was ist der Anschluss zwischen Diabetes und Machtlosigkeit?

Patienten mit Diabetes können einige Komplikationen entwickeln, wenn die Krankheit nicht kontrolliert ist. Diese Komplikationen umfassen normalerweise Probleme in den Nieren, im Herzen, in den reproduktiven Organen und in den Nerven. Ein Beispiel einer Störung des reproduktiven Organs, die allgemein in den Männern mit unbeaufsichtigtem Diabetes angetroffen wird, ist aufrichtbare Funktionsstörung oder Machtlosigkeit. Machtlosigkeit wird als Unfähigkeit des Mannes, eine Aufrichtung für sexuellen Verkehr zu erhalten oder zu stützen definiert. Dieser Anschluss zwischen Diabetes und Machtlosigkeit kann in mehr als 50% von zuckerkranken Männern auftreten.

Langfristiger und unbeaufsichtigter Diabetes kann Nervenschaden ergeben. Nerven in den Beinen, in den Augen und in den reproduktiven Organen sind allgemein betroffen. Dieses ist normalerweise, was in den Männern mit Diabetes und Machtlosigkeit geschieht. Sobald ein Mann sexuell aufgeregt erhält, sendet das Gehirn Nervensignale für die Freisetzung von Stickstoffoxid von den Blutgefäßen.

Stickstoffoxid ist eine Substanz, die die Muskeln und die Arterien der Penis veranlaßt, sich zu entspannen und Blut den Bereich kommen zu lassen. Das Resultat des Bluts hetzend innerhalb der Penis ist häufig eine Aufrichtung. Störung dieser Nerven zu arbeiten kann aufrichtbare Funktionsstörung häufig verursachen.

Schaden der kleineren Blutgefäße innerhalb des Körpers ist ein anderer Grunddiabetes und Machtlosigkeit werden häufig verbunden. Dieses wird normalerweise durch verringerte Durchblutung in Richtung zur Penis verursacht, wenn die Blutgefäße, die das reproduktive Organ liefern, betroffen sind. Die meisten schädigenden Blutgefäße können Stickstoffoxid freigeben auch nicht können, so fahren Arterien und Muskeln in der Penis fort eingeengt zu werden.

Andere Faktoren, die zu einer Verbindung zwischen Diabetes und Machtlosigkeit beitragen, sind hoher Blutdruck, hohe Blutcholesterinniveaus und Druck und Angst. Hoher Blutdruck zusammen mit Diabetes ist im Blutgefäßschaden impliziert worden. Das Cholesterin, das in den Blutgefäßen ergibt niedergelegt wird häufig, ihre Verengung, so gibt es häufig eine Abnahme an der Durchblutung zum Bereich. Die Angst und Druck, die durch Diabetes und Machtlosigkeit bewerkstelligt werden, können Wunsch nach Geschlecht weiter beeinflussen.

Glücklicherweise gibt es Medikationen für Diabetes und Machtlosigkeit kann auch aufgehoben werden. Es gibt noch keine bekannte Heilung für Diabetes, aber es gibt Medizin, die helfen kann, den Blutzucker der Patienten zu steuern. Zusammen mit Medikationen wird Diabetes in den Männern auch mit der rechten Diät, der häufigen Übung und regelmäßigen der Blutzuckerüberwachung gehandhabt. Sobald Diabetes unter Steuerung ist, verschwindet die Machtlosigkeit auch häufig.

Um Diabetes und Machtlosigkeit zu verhindern, regen Gesundheitsexperten Männer an einem gesunden Lebensstil zu folgen. Dieses wird besonders für Männer mit einer Familiengeschichte von Diabetes und die geraten, die bereits im Vordiabetes Zustand sind. Ein Vordiabetes Zustand ist, wenn der Blutzucker höher als Normal aber nicht schon hoch genug, als Diabetes bestimmt zu werden ist.