Was ist der Anschluss zwischen heißen Blitzen und Perimenopause?

Wechseljahr-in Verbindung stehende hormonale Änderungen stellen einen Hauptzeitraum der Justage für Alternfrauen dar. Frauen können Körperunterschiede vor Wechseljahren, während eines Zeitabschnitts benanntes perimenopause außerdem beachten. Heiße Blitze und perimenopause sind fast synonym - Studien zeigen an, dass die zwischen zwei drittel und Drei viertel von Frauen heiße Blitze während des späten perimenopause aushalten. Die perimenopausal hormonalen Veränderungen, die heiße Blitze verursachen, können unvorhersehbar sein; folglich schwanken heiße Blitze und perimenopause im Allgemeinen in Dauer und in Intensität zwischen Einzelpersonen. Was auch immer die einzelne Abweichung, heiße Blitze neigen, Warnung plötzlich und ohne aufzutreten.

Perimenopause kann für die weibliche body’s Vorbereitung für Wechseljahre gehalten werden. Geänderte Monatszyklen, verringerte Ergiebigkeit, sexuelle und Stimmungsänderungen und Änderungen in den hormonalen Niveaus des Oestrogens und des Progesterons gehören zu den allgemeineren körperlichen Antworten. Diese Symptome im Allgemeinen vorhanden mit heißen Blitzen. Frauen können perimenopause, überall zwischen ihrem mid-30s und late-40s zu erfahren anfangen.

Ein typischer heißer Blitz ist eine intensive Freigabe der Hitze durch den Körper. Er normalerweise fängt in den Bereichen des Gesichtes oder des Kastens an und verbreitet. Heiße Blitze können unbequeme Nebenwirkungen, wie Schwitzen, Übelkeit und Verwirrtheit verursachen. Sie können Nacht auch verursachen schwitzen und stören Schlafmuster und darstellen für Schlaflosigkeit oder Reizbarkeit Hintergrund. Resultierendes Stimmungsschwingen, wenn es mit natürlichen hormonalen Fluktuationen verbunden wird, kann eine Atmosphäre des Druckes für die afflicted Frau und die fördern, die zu ihr am nähsten sind. Das Rauchen, eine Familiengeschichte des frühen Wechseljahranfangs, ein Hysterektomieverfahren und seiend nie schwanger können Symptome erhöhen.

Einige Faktoren können die Verbindung zwischen heißen Blitzen und perimenopause verstärken. Essende und trinkende Gewohnheiten können die Wahrscheinlichkeit des Erfahrens der heißen Blitze insbesondere erhöhen - würzige Nahrungsmittel, Spiritus und Koffein sind häufige Übeltäter. Ein Sitzlebensstil kann zu den heißeren Blitzen auch beitragen, und folglich empfehlen sich Experten, ein Programm der regelmäßigen Übung beizubehalten, um dieses Risiko zu versetzen. Heißes Wetter ist möglicherweise ein offensichtlicherer erschwerender Faktor und führt zu researchers’ Vorschläge dass entfernbare Schichten der Frauenabnutzung des Kleidens während des Tages.

Viele traditionellen und nicht traditionelen Behandlungen behaupten, die Unannehmlichkeit von heißen Blitzen und perimenopause zu entlasten. Natürliche Hilfsmittel wie Sojabohnenöl, das in den Nahrungsmitteln gefunden werden und schwarzes cohosh können Symptome, entsprechend etwas Forschung entlasten. Einige im Freiverkehr gehandelte oder vorschreibende Behandlungen können auch sein nützlich, einschließlich Progesteron, Vitamin E und Migränemedikationen. In einigen Fällen können Ärzte Hormonwiedereinbautherapie in begrenztem Gebrauch auch stützen. Alle möglichen Behandlungen sollten mit einem medizinischen Fachmann besprochen werden.