Was ist ein Beta-Endorphin?

Beta-Endorphin ist eins einiger endogener Opioidpeptidneurotransmitterer. Es ist ein Agonist der brain’s Opioidempfänger. Wenn diese Empfänger aktiviert, ist das body’s zentrale Nervensystem deprimiert, das die body’s Vorstellung der Gesamtmenge von Schmerz vermindert. Es spekuliert auch, um wie Noradrenalin, Serotonin und Dopamin zur Funktion des Gehirns ein grundlegendes Neurotransmitteres und ein so wichtig zu sein.

Gefunden im Hypothalamus und in der pituitären Drüse, freigegeben diese Neurotransmitteren während des akuten Traumas wie Brechen Ihres Beines oder Durchmachen der langlebigen physikalisch fleißigen Tätigkeit gen. Wenn der Körper betont, freigegeben Endorphins durch das Nervensystem in das Rückenmark n. Anders als andere Arten Endorphins, können Beta-Endorphins vom Blutstrom zum Gehirn kreuzen. Hier auftreten sie als Analgetika und helfen dem Körper und dem Gehirn, die Schmerz zu beschäftigen, bis er nachläßt.

Die Erfahrung der Schmerz ist für jeder unterschiedlich. Einige Leute haben höhere Toleranzen als andere. Die Menge der Endorphins, die durch verschiedene Tätigkeiten freigegeben, ist für jede Person natürlich unterschiedlich. Mehr Endorphins im Körper, mehr Schmerzentlastungsfilz.

Wie die Schmerz erhöhen, also den Beta-Endorphin tun, der in den Blutstrom und in das Gehirn freigegeben. Es gibt Geschichten der Leuteausführung, was scheinen, unnatürliche Meisterstücke während der Zeiten des Druckes zu sein. Meisterstücke wie eine Mutter, die ein Automobil weg ihres Kindes darunterliegend eingeschlossen anhebt, zugeschrieben der Menge von Beta-Endorphin hetzend durch ihre Körper e. Studien gezeigt, dass Beta-Endorphin eine Rolle in allen Arten physiologisches Verhalten spielt. Diese einschließen Druck, Alkoholismus, Korpulenz, Geisteskrankheiten und Diabetes nd.

Druck und die Schmerz sind die zwei Hauptfälle der Endorphins, die im Körper freigegeben. Andere einschließen intensive Übung, Akupunktur, Geburt und die Essennahrungsmittel, die mit Capsaicin geladen. Licht zum Moderatetrinken kann eine Endorphinfreigabe auch verursachen, obwohl das schwere Trinken nicht wird.

Langstrecke- und Marathonläufer bezeugen zu einem ruhigen Gefühl - das “runner’s high† - wenn sie ihren Körper zu einem höheren Leistungsniveau drücken. Wie Läufer anwenden, freigegeben Beta-Endorphins ben und anbringen zu den limbic und Stirnbeinbereichen des Gehirns n, das mit angenehmen starken Gefühlen wie romantischer Liebe verbunden ist. Dieses gibt dem Läufer eine erhöhte Richtung der Euphorie und des Gefühls, das nur kommt, wenn sie laufen.

Beta-Endorphin ist nicht physikalisch süchtig machend. Anders als exogene Opiate wie Kodein und Morphium, aufgesogen Beta-Endorphin fast sofort durch die Opioidempfänger id, an die es bindet. Opiate sind gegen Absorption beständig und folglich dauert die Schmerzentlastung länger, als sie natürlich wurde. Dieser Widerstand kann zu Abhängigkeit auf der Droge führen, um die Entlastung zu stützen.