Was ist ein Gesundheits-Informationsaustausch?

Ein GesundheitsInformationsaustausch, manchmal abgekürzt als HIE, ist der Prozess des Teilens der elektronischen Gesundheitspflegeinformationen über verschiedenen medizinischen und Regierungsorganisationen. GesundheitsInformationsaustausche werden das Hervortreten der elektronischen Gesundheitsakten basiert (EHR), die verschiedene Länder als leistungsfähigeres und-wenn regulierte gut-sichere Weise der Verarbeitung und der Bewegung der geduldigen Informationen angenommen haben. Forschungsorganisationen und Regierungswesen können GesundheitsInformationsaustausche auch verwenden, um Einblick in Gesundheitstendenzen innerhalb einer Bevölkerung zu gewinnen. GesundheitsInformationsaustausche können einer regionalen Ebene unabhängig oder auf gegründet werden. Ein regionaler GesundheitsInformationsaustausch wird häufig eine regionale Gesundheitsinformation-Organisation genannt (RHIO).

In den US wurde der Gebrauch von GesundheitsInformationsaustauschsystemen schwer von der Regierung mit der Annahme der amerikanischen Wiederaufnahmen-und Investitions-Tat von 2009 gefördert. Insbesondere schlossen der Amerikaner und die Wiederaufnahmen-Investitions-Tat die Gesundheits-Informationstechnologie für ökonomische und klinische Gesundheits-Tat (HIGHTECH) ein, die Organisationen aufforderte, EHRs und GesundheitsInformationsaustausche using die positiven und negativen Verstärkungen anzunehmen. Andere Nationen haben auch die Gesetzgebung geführt, welche die weit verbreitete Annahme von EHRs, einschließlich England, Kanada und Australien auffordert.

Im Allgemeinen wird elektronischer GesundheitsInformationsaustausch als gesunder und notwendiger Schritt für medizinische Gemeinschaften weltweit angesehen. Heutige Technologie erlaubt, Volumen der medizinischen Daten werden, leistungsfähiger verarbeitet zu werden und geteilt weit schneller und als überholte Papiersysteme. Der Fang ist jedoch, dass, da private Gesundheitsinformation in zunehmendem Maße einfach, in zu klopfen wird, zwingende Regelungen erzwungen werden müssen, um sicherzustellen, dass private Daten nur in Richtung zum Nutzen der Patienten verwendet werden, die Behandlung suchen.

Während medizinische Organisationen immer mehr angeregt werden, GesundheitsInformationsaustausche zu verwenden, haben Länder angefangen, Gesetzgebung zu führen, um sicherzustellen, dass sie gleichmäßig angeregt werden, private Gesundheitsinformation auf eine kluge Art und Weise zu teilen. In den US z.B. können die privaten Informationen einer Einzelperson mit der nur geteilt werden individual’s Zustimmung. Es kann zu bestimmten Zwecken und zu Situationen auch nur geteilt werden. Z.B. konnte ein Patient eine alte Klinik autorisieren, um Gesundheitsakten mit einer neuen Klinik zu teilen. Solche Erlaubnis würde dem neuen Gesundheitsvorsorger erlauben, den Patienten, mit einem vollen Wissen der Gesundheitsgeschichte und -notwendigkeiten dieser Einzelperson zu behandeln schnell anzufangen.

In den US hat die Regierung gearbeitet, um RHIOs einzuführen, die an den Zustand, das Einheimische und sogar die landwirtschaftlichen Niveaus laufen lassen. Dieses ist ein Versuch, das zuverlässigste und weit reichendste mögliche GesundheitsInformationsaustauschnetz zu errichten. RHIOs Hilfenaufbaugesundheits-Informationsnetze sowie erleichtern den zugelassensten und leistungsfähigsten Gebrauch von jenen Netzen.