Was ist ein Glucagon-Empfänger?

Ein Glucagonempfänger ist ein G Protein-verbundener Empfänger, der hauptsächlich in der Leber gefunden wird. Diese Empfänger binden an Hormon den Glucagon, der durch das Pankreas gebildet wird, und sie verursachen die Aufgliederung des Glycogens, eine Speicherform des Zuckers. Zusammen steuert die Hormone Glucagon und das Insulin Blutglukoseniveaus. Wenn Blutglukose eintaucht, wird Glucagon und Attachés zu einem Glucagonempfänger freigegeben, um Glukoseniveaus zu erhöhen. Glucagonempfänger sind gefunden worden, um für die Gesundheit der Leberzellen wichtig zu sein, genannt Hepatocytes.

Das Pankreas bildet zwei Hormone, Insulin und Glucagon. Nach einer Mahlzeit wenn Blutglukoseniveaus zu hohe, Betazellen im Freigabeinsulin der pankreatischen kleinen Inseln sind, das Zellen während des Körpers Glukose für Gebrauch in der Energieerzeugung aufnehmen lässt. Dieses senkt dann Blutglukoseniveaus. Etwas von dieser Glukose wird in Leberzellen, in denen es in Glycogen umgewandelt wird, ein Polysaccharid genommen, das Glukose speichert.

Wenn Blutglukose niedriger zwischen Mahlzeiten ebnet, geben die Alphazellen in den pankreatischen kleinen Inseln den Hormon Glucagon frei. Die meisten Glucagonempfängern sind in der Leber, also, wenn sie zum Glucagon anbringen, im Glycogen, das in den Leberzellen wird aufgegliedert in Glukose und freigegeben in das Blut gespeichert worden ist. Blutzuckerspiegel erhöhen dann sich zurück zu Normal.

Ein Glucagonempfänger ist in der G Protein-verbundenen Empfängerfamilie. Das GCGR Gen ist gefunden worden, um für das Glucagonempfängerprotein zu kodieren, und die Anwendung dieses Gens für Forschung hat geholfen, wenn sie sie studierte. Wenn Glucagon-Attachés zum Glucagonempfänger, es die Koppelung der G-Proteine auslöst und einen Kaskadeeffekt anfängt, verursacht das Produzieren des zyklischen Adenin (cAMP)monophosphats und es eine Freisetzung von Kalzium in der Zelle. Außer der Leber sind Glucagonempfänger in den Nieren, in den kleinen Därmen, im Gehirn, im fetten Gewebe und in den pankreatischen Betazellen gefunden worden. In den Betazellen wahrscheinliche Ursache der Glucagonempfänger die Hemmung der Insulinproduktion durch diese Zellen.

Glucagon beeinflußt hauptsächlich Glukoseniveaus im Körper, aber es konnte in fastenden Metabolismus auch mit einbezogen werden, während dessen der Körper niedrig auf Glukose läuft und hauptsächlich Fette für Energieerzeugung benutzt. Das Vorhandensein der Glucagonempfänger in den Hepatocytes wird in den korrekten Metabolismus dieser Zellen miteinbezogen. Dieses würde erklären, warum richtig Arbeitsglucagonempfänger für Hepatocyte- und Lebergesundheit wichtig sein konnten. Veränderungen im Glucagonempfänger konnten mit Art II Diabetes verbunden werden. Dieser Empfänger ist wahrscheinlich, weiter studiert zu werden, weil er mehr im Körper als tut, erhöhen einfach Blutglukoseniveaus.

n der Entwicklung von Komplikationen zu verhindern.

Die Prognose verband mit einem glucagonoma ist abhängig von der Größe und vom Aufbau des Tumors und ob sie metastasized. Die Wahrscheinlichkeit des Wachstums, das vor Entdeckung metastasizing ist, ist verhältnismäßig groß und kann Behandlungerfolg hindern. Wenn der Tumor zum Pankreas begrenzt bleibt und erfolgreich entfernt wird, erhöht sich eine individual’s Fünfjahresüberlebensrate im Wesentlichen.