Was ist ein Michel-Klipp?

Der Michel-Klipp ist eine Weise des Schließens der Haut mit den Nähten, die vom Edelstahl gebildet werden, der in einer Vielzahl der medizinischen Verfahren benutzt wird. Nähte sind eine Methode des Wundschliessens. Wunden können vom Schaden, wie einem Schnitt oder einem Schlag oder durch ein chirurgisches Verfahren auftreten.

Der Michel-Klipp hat ein Metallband mit den scharfen Rändern, die in der abwärts Position gedreht werden. Er ist einer Heftklammer ähnlich. Wenn der Klipp an der richtigen Stelle gesetzt wird, drehen die Ränder Inneren und approximieren oder treffen fast sich. Dieses sichert die Gewebe zusammen und bildet eine Bindung. Diese Klipps kommen in unterschiedliche Größen abhängig von dem Bereich und der Größe der Verletzung.

Diese Hautnähte sind using ein fachkundiges Werkzeug angewandt, das die Michel-Nahtclip-Anwendungszange genannt wird. Diese Edelstahlinstrumente ähneln einem Paar Pinzette und können auch verwendet werden, um Nähte zu entfernen.

Die Blätter dieser Zangen werden abhängig von seinem Verbrauch geändert. Einige Michel-Klipps kommen mit geraden Blättern, während andere etwas gekurvt werden, um ausreichenden Griff und korrekte Platzierung des Klipps zur Verfügung zu stellen. Andere Veränderungen der Klippanwendungszange kommt mit einem angespannten Ende oder kurvte Handgriffe.

Der Michel-Klipp kann verwendet werden, um Schliessen des Gewebes zur Verfügung zu stellen und, in den chirurgischen Verfahren für menschliches oder in der Veterinärsorgfalt zu bluten zu stoppen. Die Kosten dieses Systems sind, abhängig von dem Applikator oder der Zange ziemlich billig, die benutzt werden, um die Nähte zu setzen. Studien haben gezeigt, dass die Ausdehnung der Entzündung oder das Schwellen und Rötung, welche die Wunde umgibt, etwas höher ist, wenn sie den Michel-Klipp verwenden. Entladung war auch etwas höher.

Diese Studien stellen auch dar, dass der Michel-Klipp ein Abnahmekosmetikaussehen hatte. Diese Abnahme fuhr durch den clip’s Gebrauch und direkt nach Abbau fort. Jedoch gibt es keinen bedeutenden Unterschied bezüglich des kosmetischen Resultates, nachdem die Wunde vollständig geheilt war. Dieses tritt gewöhnlich überall zwischen sechs bis acht Wochen nach Gewebeverletzung auf.

Der Michel-Klipp bietet den gleichen kosmetischen Nutzen wie andere teurere Wundnahtverfahren an. Ein anderer Unterschied ist eine geringfügige Zunahme der Unannehmlichkeit mit Abbau des Michel-Klipps. Dieses Resultat ist jedoch temporär, und der Soreness oder die Weichheit zerstreut sich, nachdem der Abbau komplett ist.