Was ist ein Phosphene?

Ein phosphene ist ein optisches Phänomen, das gekennzeichnet, indem man Licht empfindet, wenn es kein Licht gibt, welches das Auge kommt. Es ist ein entoptic Phänomen und bedeutet, dass die Quelle von ihr innerhalb des Auges oder des Sichtsystems selbst liegt. Ein phosphene verursacht häufig durch irgendeine Art direkte Anregung der Retina, ob mechanisch, magnetisch oder elektrisch. Die gelegentliche Entladung eines elektrischen Signals von einer Einzelzelle innerhalb des Sichtsystems kann ein phosphene auch verursachen.

Zusätzlich zu den Ursachen, die bereits erwähnt, ist es nicht selten für dieses Phänomen, von jemand erfahren zu werden, das eine lange Zeit ohne Sichtanregung gegangen. Dieses gegeben phosphene den Spitznamen „des Kinos des Gefangenen.“ Leute, die unter dem Einfluss der halluzinogenischen Drogen berichten auch über das Sehen dieser Arten der Lichter sind, aber sie nicht mit Halluzinationen verwechselt werden sollen, die nur im Gehirn eher stattfinden, als das Auge.

Druck phosphenes sind die allgemeinste Art, und diese auftreten, wenn mechanischer Druck auf die Retina gesetzt, wie, indem sie die Augen reiben. Ein Druck phosphene weiter besteht normalerweise, nur bei der Reibung der Augen und für kurze Zeit nachher. Diese Effekte einzeln aufgeführt von den Altgriechischen und vom Isaac Newton, unter anderem em. Ein anderes allgemeines phosphene, das auf dieser ersten Art bezogen, ist die Art, die geschieht, einem Schlag folgend dem Kopf oder einem schweren Niesen. Wenn wir „Sterne“ in diesen Situationen sehen, ist es teilweise zur Netzhautanregung, sowie Anregung anderer Bereiche des Sichtsystems, einschließlich die Sichtrinde des Gehirns passend.

Phosphenes, das elektrisch oder magnetisch verursacht, sind weniger allgemein. Elektrisch verursachte phosphenes auftreten normalerweise nur in kontrollierten Situationen en, und die ersten verursacht auf diese Weise 1928. Vor kurzem, entwickelt Forscher Methoden, um phosphenes in denen elektrisch zu produzieren, die resultierend aus einem Unfall - das heißt, blind gemacht worden, dessen Gehirne noch sind, Sichtinformationen zu verarbeiten.

Intensive Magnetfelder bekannt, um phosphenes außerdem zu produzieren. Ein Verfahren, das transcranial magnetische Anregung genannt, ist Einweg in, welchen Magnetfeldern benutzt werden können, um Nervenzellen im Gehirn aufzuregen, um phosphenes zu produzieren. Verschiedene Teile des Sichtsystems können abhängig von genau angeregt werden wo und wie das Magnetfeld gesetzt. Es auch berichtet worden, dass Astronauten manchmal phosphenes im Raum erfahren, vermutlich wegen der höheren Niveaus der Strahlung vorhanden im Raum, verglichen mit auf Masse.