Was ist ein emotionaler Esser?

Ein emotionaler Esser ist jemand, der in Erwiderung auf seine oder Gefühle anstelle vom echten Hunger isst. Das emotionale Essen, manchmal bekannt als der essende Druck, ist häufig eine Antwort zum Tiefstand, zur Traurigkeit oder zur Angst und kann zu das Zu viel essen und Korpulenz führen. Ein emotionaler Esser kann möglicherweise nicht sein Problem bis ihn völlig berücksichtigen anfängt, unerwünschten Gewichtgewinn zu erfahren. Behandlung für das emotionale Essen mit.einbezieht normalerweise rweise, den emotionalen Esser anzuregen, eine Aufzeichnung von ihr zu halten Muster und Stimmungen essend und gesündere Wege finden, negative Gefühle zu adressieren.

Für viele Leute Nahrung ist zu essen eine angenehme Tätigkeit, die Komfort zuzeiten der Bedrängnisses auch zur Verfügung stellen oder als Weise der Beschäftigung oder des Ablenkens sie wenn unter Druck dienen kann oder gebohrt. Leider kann das Essen, wenn nicht hungrig, um emotionale Zustände zu adressieren, eine Gewohnheit werden. Wenn ein emotionaler Esser anfängt, Wartezeit zu gewinnen, können der Druck und die Traurigkeit, die durch den Gewichtgewinn verursacht, das zusätzliche emotionale Essen ergeben, mit dem Ergebnis von dem eines Teufelskreises zu brechen schwierig sein kann.

Symptome des emotionalen Zu viel essens umfassen das Drängen zu essen, wenn eine Person nicht Hunger hat, sehr schnell essen während eines Zeitraums des emotionalen Essens, und alleine essen wegen der Schande oder der Unannehmlichkeit mit der Menge der Nahrung verbraucht. Das emotionale Essen kann impulsiv auch sein, wenn das emotionale Essergefühl gezwungen, sofort zu essen, anstatt, eine zeitlich geplante Mahlzeit oder einen Imbiß zu warten. Indem er diese Symptome kennzeichnete, konnte jemand, das mit ihren essenden Gewohnheiten betroffen oder ein Gewichtverlust Programm ausübt, sein, besser zu verstehen, wie ihre Gefühle und Diät angeschlossen.

Einige emotionale Esser können in der Lage sein, ihren Zustand auf ihren Selbst durch das Halten eines Nahrungsmitteltagebuchs und das Entwickeln der neuen Weisen des Fertig werdens mit negativen Gefühlen zu handhaben. Z.B. kann ein emotionaler Esser entscheiden, eine Schale gewürzten Tee oder Kaffee zu trinken eher als essen einen Schokoriegel oder einen Satz Kartoffelchips, wann immer er das Drängen erfährt zu viel zu essen. Oder eine Person kann ein Übungsprogramm entwickeln, das ihr hilft, Druck und Angst zu handhaben. Wenn ein emotionaler Overeater nicht glaubt, dass sie ihr Problem auf ihren Selbst handhaben kann, kann sie möchte Hilfe durch die Beratung oder eine Autonomiegruppe für Overeaters suchen. Ein emotionaler Overeater, der erheblich überladen ist, kann einen ambulanten Patienten oder Wohnein c$gewichtverlust Behandlungprogramm betrachten auch wünschen.

igkeit auszuwerten. Wenn der Antrag von den Eltern kommt, bitten sie shouldn’t einfach mündlich. Stattdessen um schnelle Befolgung auf dem Antrag zu erhalten, müssen Eltern das Ersuchen um die Prüfung in Schreiben einsetzen und kennzeichnen, welche Interessen existieren. Schulen gezwungen normalerweise zum Test, der auf diesem Antrag oder Gründe, warum basiert sie won’t. Schulbezirke, um auch gezwungen für solche Prüfung zu zahlen, einschließlich Auswertung zu kennzeichnen von einem Psychiater.

Wenn ein Kind eine Diagnose der emotionalen Unfähigkeit, die Schule und Elternplan empfängt, welche Betriebsmittel vorhanden sein können, dem Kindbesten zu helfen. Dieses kann Besuche mit einem Schuleratgeber einschließen, aber doesn’t umfassen notwendigerweise Besuche mit einem Psychiater. Die Erwartungen auf dem Kursteilnehmer können geändert werden, oder, wenn die Bedingung streng ist, kann das Kind eine andere Schule oder Kategorie für Kinder mit emotionaler Störung sorgen. Das Ziel dieser Kategorien ist, dem Kind zu helfen, zur Hauptströmungsausbildung an einem neueren Punkt zurück zu gehen.