Was ist eine Art eine Pers5onlichkeit?

A-Pers5onlichkeit schreiben bezieht eine auf Art Pers5onlichkeit, die durch Perfektionismus, ein hohes Maß des Druckes, Ungeduld und nicht angebrachte Ausdrücke des Zornes oder der Frustration gekennzeichnet. Der Art a-Pers5onlichkeit zugrunde zu liegen ist eine niedrige Selbstachtung, die eine Person zum “overstrive† fährt und konkurriert. Die Ausdruck Art a-Pers5onlichkeit geprägt in den fünfziger Jahren von den Kardiologen, vom Dr. Meyer Friedman und vom Dr. Ray Rosenman. Sie theoretisierten, dass Leute, die Art A beschriftet, viel wahrscheinlicher waren, Herzinfarkte zu erleiden. Der Ausdruck erbte schnell allgemeinen Gebrauch, und wurde sogar noch mehr allgemein bekannt resultierend aus einem Buch, das 1974 von den zwei Doktoren Art ein Verhalten und Ihr Herz veröffentlicht.

In den siebziger Jahren entwickelten Rosenman, C. David Jenkins und Stephen Zyzanski schnell 15 minuziöse Tests, um die Art a-Pers5onlichkeit festzustellen oder die entspanntere Art B. Diese waren Auswahltests, die self-administered sein konnten. Einige Leute passten nicht entweder Art a-Pers5onlichkeit oder schrieben B und klassifiziert als AB. Psychologie im Allgemeinen zurückgewiesen groß Art die a-Pers5onlichkeit so weit auch generalisiert isiert, besonders wie durch 15 minuziöse Tests bestimmt. Stattdessen lehnt moderne psychometrische Prüfung häufig in Richtung zur Beschreibung der Verhaltenarten, die eine viel grössere Strecke in den Pers5onlichkeitmerkmalen zulassen.

Trotz der Zurückweisung der Klassifikation der Art a-Pers5onlichkeit, ist es zweifellos zutreffend, dass Leute, die unter vielem Druck sind, wahrscheinlicher sind, unter Herzkrankheit zu leiden und am grösseren Risiko für Herzinfarkt sind. Druck ist nicht der einzige Faktor, aber er bleibt ein wichtiges. Leute, die steife Perfektionisten sind, oder Ausstellung klassische Art a-Pers5onlichkeitmerkmale häufig in einem Schwall von Selbst-angreifen engagieren, zusätzlich zum Kritisieren andere. Die zugrunde liegende niedrige Selbstachtung beeinflußt nicht gerade Wettbewerbsfähigkeit, aber Selbst-angreifendes Verhalten kann den Verstand und den Körper in einen konstanten Zustand des Druckes legen.

Die klassische Art a-Pers5onlichkeit neigt, in Richtung zu anderen verärgert zu reagieren, die beibehaltenverhältnisse schwierig bildet. Niemand können bis zur Art A’s Standards messen. Dieses kann die Art die a-Pers5onlichkeit verlassen, die unter Entfremdung leidet, die nur ein Kernkonzept verstärkt, dass die Person irgendwie unwürdig ist. In der modernen Psychologie und in der Prüfung ist der ein Aspekt einer Art a-Pers5onlichkeit, die scheint, ein zuverlässiges Kommandogerät der Herzkrankheit Angriff und die meisten Leute, die beschreiben, wie, eine Art a-Pers5onlichkeit habend, nicht wirklich so sein.

Einige können Art a-Pers5onlichkeit als positive Sache wirklich ansehen, und die meisten anschließen die Ideen von Perfektionismus mit hoher Ausführung, eher als mit überschüssigem Zorn m. Wenn eine Person sagt, “I’m eine Art A, † beschreibt er oder sie normalerweise nur perfectionistic und möglicherweise steife Pers5onlichkeitmerkmale, die ihn erfolgreich halten. Sein ein Perfektionist nicht notwendigerweise bildet jemand feindlich in Richtung zu anderen. Eine Person, die erfolgreich ist, oder konkurrierend als Art A positiv beschrieben werden kann und kann viele wundervollen Qualitäten des Interessierens für andere aufweisen.

Die Studien, die Art a-Pers5onlichkeit entlarven, vorschlagen it, dass Perfektionismus doesn’t immer Herzkrankheit voraussagen. Tatsächlich beschreiben einige Athleten als Art a-Pers5onlichkeit und sein zweifellos steif, wenn sie einen Diät- und Übungsplan beibehielten, der sie gut weg von Risiko des Herzinfarkts halten. Wie mit vielen dieser frühen Pers5onlichkeittests, vorschlägt neuer Beweis er, dass menschliche Pers5onlichkeit weit komplizierter ist und can’t in einige einfache Arten aufgegliedert. Um zu tun allzu vereinfacht so menschlichen Buchstaben und bildet Vorhersage für die Krankheit, die auf diesen generalisierte Merkmalschlechtmedizin basiert.