Was ist eine Latex-Allergie?

Latexallergien sind Bedingungen, in denen die Einzelperson eine strenge nachteilige Reaktion erfährt, wann immer, mit ein Latexprodukt in Berührung kommend. Eine allergische Reaktion auf Latex kann von der Entwicklung eines Hautausschlags bis zu Situationen reichen, in denen die Funktion einer oder mehrerer lebenswichtigen Organe stattfindet. Während Medikation in der Leitung der Symptome helfen kann, die mit einer Latexallergie verbunden sind, Aussetzung zu den Latexeinzelteilen ist zu vermeiden normalerweise die meiste effektive Art, den Gesundheitszustand zu beschäftigen.

Es gibt einige Leute, die wahrscheinlicher sind, eine Art Latexallergie zu entwickeln. In einigen Fällen hängt das Risiko mit dem Arbeitsplatz zusammen. Dies gilt für Doktoren, Krankenschwestern und andere Gesundheitspflegefachleute besonders, die im konstanten Kontakt mit Latexhandschuhen sind. Im Laufe der Zeit kann Belastung durch das Latexmaterial alles ergeben aus itching für kurze Zeit, nachdem sie mit den Latex zum Entwickeln einer strengen Reaktion wie Finden sie schwierig zu atmen in Berührung gekommen hat.

Leute, die in den Fabriken und in anderen Anlagen arbeiten, die Latexprodukte produzieren, können eine Allergie zum Latex auch entwickeln. Die konstante Behandlung der Materialien während der Kreations-, Kontrollen- und Verpackenphasen kann eine minderwertige allergische Reaktion im Laufe der Zeit ergeben, die als geringfügiges Fieber, itching Haut oder Hautausschlag auf den Händen und den Armen sich verkünden kann.

Letzte Gesundheitsausgaben können den Körper empfindlilcher auch manchmal bilden gegen die Entwicklung einer Latexallergie. Leute, die einige Formen von Spina Bifida während der Kindheit entwickelten, haben eine sehr gute Wahrscheinlichkeit des Entwickelns einer Latexallergie. Auf ähnliche Art und Weise können Leute, die einige chirurgische Verfahren durchgemacht haben, finden, dass im Laufe der Zeit sie anfangen, eine nachteilige Reaktion zu jedem möglichem Kontakt mit Latexprodukten zu erfahren. Dieses kann besonders quälend sein, da der Gebrauch der Latexhandschuhe während eines Betriebes strenge Komplikationen für den Patienten produzieren könnte.

Glücklicherweise gibt es einige Alternativen, die helfen können, die Wahrscheinlichkeiten für eine allergische Reaktion herabzusetzen. Gesundheitspflegefachleute können die Wegwerfhandschuhe gebrauchen, die aus Mischungen des synthetischen Materials bestehen, die keinen Latex umfassen. Die Leute, die in den Anlagen und in anderer Umwelt arbeiten, in der Latex als Teil des Prozesses produziert oder benutzt wird, können Schutzhandschuhe und lange sleeved Blusen auch tragen, um zu verhindern, dass die Haut direkten Kontakt mit jedem möglichem Latexeinzelteil erbt.

Für jedermann, das eine Latexallergie hat, ist es wichtig sicherzustellen, dass Gesundheitsvorsorger die Bedingung berücksichtigen. Dieses erlaubt Ärzten, Nichtlatex Handschuhe während einer Prüfung, sowie Hilfe zu benutzen das Krankenhauspersonal, um alle mögliche Latexeinzelteile vom Krankenhausraum zu entfernen. Freunde und Mitarbeiter sollten von der Allergie sowie die Art der Symptome benachrichtigt werden, die aus der Belichtung produziert werden. Dieses hilft denen um Sie, um Arbeitskräfte der emergency Sorgfalt mit Informationen über die Schwierigkeit der allergischen Reaktion zu versehen, wenn Sie nicht imstande sind, so zu tun.