Was ist eine Querschnittsstudie?

Wenn sie ein Forschungsprojekt entwirft, hat die Studienmannschaft viele vorhandenen Datenerfassungsmethoden. Eine Querschnittsstudie ist ein leistungsfähiges Werkzeug, das Daten an einem Einzel in der Zeit von einer großen Lache der Themen gefangennimmt. Forscher sammeln normalerweise Daten über ihr theoretisiertes Phänomen, aber sie erfassen auch die demographischen und anderen relevanten Eigenschaften, damit sie ihre Entdeckungen mit anderen Gruppen vergleichen können. Eine Querschnittsstudie kann in praktisch jeder möglicher Disziplin verwendet werden, die wissenschaftliche Forschung leitet.

Querschnitts beschreibt den Zeitrahmen, in dem die Studie geleitet. Dieses entgegengesetzt einer Längsstudie Längs-, die Daten an einigen Zeitpunkten entweder von den gleichen Studienteilnehmern oder von den ähnlichen vorbehaltlichen Lachen gefangennimmt. Eine Querschnittsstudie ist gewöhnlich weniger teuer als eine Längsstudie zu leiten, weil Themen nicht im Laufe der Zeit aufgespürt werden müssen. Auch diese Art der Analyse leidet nicht unter Teilnehmerabreibung, wie Längsforschung tut. Ein anderer Vorteil von Querschnittsstudien ist, dass Datenanalyse beginnen kann, sofort nachdem Ansammlung geschlossen.

Die Querschnittsstudienmethode hat einige Nachteile. Da Daten an einem Einzel in der Zeit gesammelt, können Forscher Zusammenfassungen über Verursachung nicht von ihnen zeichnen. Z.B. wenn ein Forscher findet, dass Herzkrankheit unter Büroangestellten allgemein ist, ausschließt diese Forschungsmethode ihn von der Forderung hn, dass Büroarbeit zur Herzkrankheit beiträgt. In einigen Fällen kann eine Querschnittsstudie möglicherweise nicht wegen eines Mangels an Teilnehmern durchführbar sein. Z.B. im Falle der seltenen Krankheit, kann der Forscher Zugang zu genügenden Forschungsthemen möglicherweise nicht haben, zum einer generalisierbaren Zusammenfassung über seine oder Hypothese zu bilden.

Forscher, die einen Querschnittsstudienentwurf wählten, können durch historische Faktoren während oder vor der Datenerfassung verwirrt werden. Z.B. kann ein Forscher, der emergency Bereitschaft studiert, genaue Resultate möglicherweise nicht erhalten, wenn er eine Übersicht sofort nach einem Haupthurrikan durchführte. Im gleichen Umstand zeigen eine Längsstudie Tendenzen in der emergency Bereitschaft und zeigen, wenn der Hurrikan einen Effekt auf dem Phänomen hatte.

Wenn ein Forscher das Vorherrschen einer gegebenen Zeit beschreiben möchte, können er oder sie einen Querschnittsstudienentwurf vorwählen. Z.B. konnte eine Mannschaft der Forscher mehr über Autismus und Ausbildung wissen wünschen. Sie konnten Lehrer über die Zahl autistischen Kursteilnehmern in ihren Kategorien, pädagogischen und Verhaltenseigenschaften ihrer Kursteilnehmer überblicken und Betriebsmittel, die für autistische Kinder vorhanden sind. Die Studie konnte demographische Eigenschaften wie die Geschlechter der autistischen Kursteilnehmer auch gefangennehmen, das Alter und das Gradniveau der Kursteilnehmer und die Region des Landes, in dem die Schule für Analyse mit Vergleichswerten ist.

Querschnitts- und Längsstudien beschreiben das TIMING der Datenerfassung. So kann eine Querschnittsstudie mit den meisten quantitativen Forschungsmethoden kombiniert werden. Eine Querschnittsübersicht kann Teilnehmer bitten, ihre Erfahrung mit Brustkrebs zu beschreiben. Beim Studieren der gleichen Krankheit, kann eine Querschnittsinhaltsanalyse überprüfen, wie medizinische Journale Brustkrebs nähern, oder wieviele Artikel Brustkrebsforschung eingeweiht.