Was ist eine sexuelle Neigung?

Eine sexuelle Neigung ist ein Verhalten, das auf Geschlecht oder Sexualität bezieht, die häufiger als auftritt, wird betrachtet im Allgemeinen als Normal oder, sodass eine Person sich nicht in der Steuerung der sexuellen Drängen oder der Tätigkeiten fühlt. Eine freie Definition des tatsächlichen Probleme ist nicht entwickelt worden, da Forscher häufig an anderer Meinung sind, ob dieses eine Störung selbst ist, oder wenn es eine Teilmenge besessene zwingende Störung ist (OCD). Eine Person, die unter einer sexuellen Neigung leidet, kann hypersexual sein, die bedeutet, dass er oder sie in der sexuellen Aktivität sich zwingend oder übermäßig häufig engagieren.

Behandlungen für sexuelle Neigung können sich unterscheiden, aber häufig, sind Stützungskonsortien vorhanden, Süchtigen zu helfen, mit der Ausgabe fertig zu werden. Manchmal on-line-Stützungskonsortien sind für Leute, die nicht bequem sind, die Ausgabe persönlich besprechend oder für Leute vorhanden, die sie nicht zu einer Inperson Sitzung bilden können. Gesundheitsfachleute können Dienstleistungen den Leuten auch anbieten, die unter sexueller Neigung leiden. Medikationen sind nicht normalerweise für solche Ausgaben vorgeschrieben, es sei denn das sexuelle Verhalten mit einem anderen umgänglichen Zustand verbunden wird, der von Medikationen profitieren würde. Viele Stützungskonsortien bemühen sich, die Grund der sexuellen Neigung zu finden eher als zu versuchen, die Bedingung selbst zu kurieren.

Sehr häufig, ist eine sexuelle Neigung nah mit anderen Bedingungen einschließlich niedrige Selbstachtung, Tiefstand, eine niedrige Richtung des Selbstwertes oder sogar Hyperaktivität verbunden. Ein sexueller Süchtiger kann andere problematische Symptome aufweisen und die spezifische Diagnose und die Nachbehandlung ein wenig schwierig bilden festzustellen. Das Verhalten wird sehr häufig von den misslungenen Versuchen, das Verhalten zu ändern oder von einer Unfähigkeit, Drängen oder Tätigkeiten zu steuern begleitet, dadurch beeinflußt man tägliche Programme und Verhältnisse. Die sexuelle Neigung kann zu Verhältnis-Ausgaben auf jedem Niveau führen, und in einigen Fällen, kann die Neigung selbst das Resultat eines traumatischen Zwischenpersonal-Verhältnisses oder einer Arten Missbrauch sein.

Eine Person, die unter solch einer Neigung leidet, kann in Anspruch genommen mit dem Verhalten selbst oder den Vorbereitungen werden, die benötigt werden, um das Verhalten fortzusetzen. Solch eine Hauptbeschäftigung kann in dem Niederhalten eines unveränderlichen Jobs, beibehaltenverhältnisse ausgedrückt problematisch werden, oder sogar, grundlegende tägliche Notwendigkeiten sicherstellend, werden getroffen. In einigen Fällen kann die Neigung zu in zunehmendem Maße riskantes Verhalten führen, das den Körper oder den Verstand Sicherheit riskieren kann. Einige Forscher glauben, die Neigung das Resultat einer Notwendigkeit an der Anregung ist und sie führt zu glauben, dass diese eine Form des Erregungsuchens sein kann.