Was ist Broderie Anglaise?

Broderie anglaise, das für “English Stickerei französisch ist, † ist eine whitework Näharbeittechnik, die auch ein starkes Verhältnis zum Cutwork hat. Weißes Gewebe- und Weißgewinde benutzt immer für Broderie anglaise, und das einzelne dominierendste Entwurfselement ist immer Löcher oder Ösen, im Gewebe. Die Ränder der Ösen sind mit dem weißen Gewindenähen bewölkt. Ursprünglich gekommen die gesamter Entwurf bestandenen Löcher und die Gruppen der Löcher, aber im Laufe der Zeit die Art, andere Elemente zu umfassen. Broderie anglaise war auf der Höhe seiner Popularität während der viktorianischen Ära, als es einen Spitzen- Blick zu einer Vielzahl der Kleider gab.

Die erste Arbeit nannte Broderie anglaise gestammt aus dem Rindbezirk von Schottland in den frühen 1800s. Sie bohrt etwas Ähnlichkeit zum früheren Cutwork von der Osteuropa-, die besonders Tschechoslowakei-und Madeira-Arbeit von Portugal, aber kein Direktanschluss verfolgt worden von jenen möglichen Quellen zum Broderie anglaise. Die frühe schottische Vielzahl genannt manchmal Ayrshirearbeit. Aus dem Anfang produziert Broderie anglaise im Allgemeinen für Verkauf. Gebrauch umfaßte Stulpen, Krägen, women’s Unterkleidung und Nachtkleidung, children’s Kleidung und Taschentücher.

Um in dieser Art zu arbeiten, nachvollzog der Hefter einen Entwurf auf Gewebe og und umriß ihn mit laufender Heftung, dann benutzte ein scharfes Werkzeug, das ein Stilett um die Löcher zu durchbohren genannt. Die Arbeitskraft bilden jedes Loch und nähen den Rand mit Satin- oder Knopflochheftung, bevor er auf das folgende Loch bewog. Alle Teile des Musters, der sogar Stämme und der Reben, bestanden völlig Löcher der unterschiedlichen Größen. Im Laufe der Zeit wurden größere Löcher Teil der Entwürfe; der Hefter schnitt die größeren mit Scheren und drehte das Material zurück auf die Unterseite des Stückes. Das Gewebe für Broderie anglaise muss fest und die Chipslette sein und stehen oben genug, um die Arbeit zu zeigen.

Ende der 1800s und der frühen 1900s wurde anderes Entwurfselemente und -heftungen üblich. Laddering ist eine Reihe Löcher mit den Stäben des Gewebes gelassen zwischen ihnen. Das Bördeln, wo ein Gewinde gezogen und die kleinen gelassenen Löcher herum bearbeitet, beiträgt zum Spitzen- Blick eines fertigen Stückes en.

Nadelspitze bearbeitet manchmal in den größeren Löchern und lässt das Stück, sogar schwierig zu schauen. Neuere Arbeit enthält die Reben, Stämme und andere Entwurfselementoberfläche, die mit laufender Heftung oder aufgefüllter Satinheftung, anstelle von, der Löcher gebildet zu werden genäht. Maschinell hergestelltes Broderie anglaise benutzt noch im Kleidungshandel.