Was ist Fischcremesuppe-Porzellan?

Fischcremesuppeporzellan ist ein Weiß, unglazed keramisches. Die Fertigware ist hart und lichtdurchlässig, und sie ist am meisten benutzt, dekorative Figürchen herzustellen. Puppen der viktorianischen Ära hergestellt allgemein vom Fischcremesuppeporzellan lt, und sie bleiben unter Kollektoren populär.

Chinesische Handwerker waren die ersten, zum des Fischcremesuppeporzellans herzustellen, und jahrhundertelang, waren sie die einzigen, zum es herzustellen. Es wasn’t bis das 18. Jahrhundert, das Europäer anfingen, zu bearbeiten mit dem keramischen. Diese frühe Stücke waren nach der ersten Zündung besonders porös und spröde, häufig gekennzeichnet als Biskuitwaren. Das Wort „Fischcremesuppe“ abgeleitet von diesem Namen m.

Bis zum den 1860s benutzt Fischcremesuppeporzellan, um Puppen herzustellen. Vorher hergestellt Puppen häufig vom Porzellan lt, aber Fischcremesuppe anbot einen Wärmer, natürlichere Farbe und eine Beschaffenheit d. Fischcremesuppeporzellanpuppen blieben bis die Dreißigerjahre wurden, als Aufbaupuppen weit - vorhanden populär. In den achtziger Jahren sahen Fischcremesuppepuppen ein Wiederaufleben in der Popularität mit einem wachsenden collector’s Markt.

Die Kreation eines Fischcremesuppeporzellanstückes anfängt mit dem Entwurf und der Skulptur eines Lehmmodells. Nachdem das Modell komplett ist, können Pflasterformen gebildet werden. Häufig getrennt das Modell in Stücke, wenn die Formen von jedem Teil gebildet, um Sicherung zu verbessern, welche die sculpture’s einzeln aufführt.

Der Lehm, der benutzt, um Fischcremesuppeporzellan herzustellen, gebildet von einer Mischung des Kaolins, des Feldspats und des Feuersteins, der dann mit Wasser gemischt, um einen benannten Beleg der Paste zu bilden, der in die Formen gegossen und einstellen lassen. Die Pflasterformen aufsaugen Wasser en, damit der Beleg schneller um die Seiten verhärtet. Nach halber Stunde sind die verhärteten Seiten dick genug, dass die Flüssigkeit in der Mitte weg gegossen werden kann und ein Porzellanoberteil lassen. Sobald völlig trocken, können die Stücke von ihren Pflasterformen mit einem wenig hellen Klopfen entfernt werden.

Diese Stücke, allgemein gekennzeichnet als Grünwaren, ist dann zur Versammlung bereit. Grün-Ware zusammengebaut, indem man auf etwas von dem restlichen Beleg, zum zu kleben bürstet, zusammenstellt nstellt. Nähte verborgen sorgfältig und Handwerker addieren Flourishes und künstlerische Details wie erforderlich. Zunächst gelassen das Stück trockenes gänzlich lüften, bevor man in den Brennofen einsteigt.

Ein Fischcremesuppebrennofen erhitzt zu ungefähr 2.300 Graden Fahrenheit (1.260 Grad Celsius-), wenn die Stücke gewöhnlich mindestens 14 Stunden erfordern, Backen. Abhängig von dem Stück soviel wie konnten 70 Stunden erforderlich sein. Während dieser Zeit verliert das Stück alle Feuchtigkeit und vitrifies und schrumpft durch bis 15 Prozent.

Nachdem man abgekühlt kann eine Trommel benutzt werden, um das Stück leicht zu polieren, wenn sein Schöpfer wünscht. Nicht nur Polnisch glatt macht die Beschaffenheit des Fischcremesuppeporzellans, es dient auch, das Stück für Anstrich vorzubereiten. Handgemalte Details gekennzeichnet häufig auf dekorativen Figürchen und anderen sammelbaren Stücken. Nachdem diese das Vollenden, das berührt, komplett sind, ist das Stück zu einer zweiten Zündung bereit, bevor es fertig ist.