Was ist Kreide des Schneiders?

Kreide des Schneiders ist eine Art Kreide, die entworfen ist, um temporäre Markierungen auf Tuch zu bilden. Using Kreide des Schneiders kann eine Näherin Markierungen bilden, in denen Gewebe zu schneiden sein muss, oder Kleider geändert werden müssen, und die Kreide kann auch benutzt werden, um auf Kleidern ausschneiden, säumen und schießende Linien zu markieren, während sie konstruiert werden. Sobald die Markierungen nicht mehr nützlich sind, können sie leicht weg gebürstet werden oder heraus gewaschen werden und keinen Rückstand zurücklassen.

Der Vorteil zur Kreide des Schneiders ist, dass er schnell und bedienungsfreundlich ist, und er hinterlässt keine Spur nach. Dieses kann sehr nützlich sein, wenn man etwas tut, mögen eine Klage passen, während Kreide des Schneiders benutzt werden kann, um Markierungen als Alternative zum Zwingen jemand zu bilden, noch zu stehen, während das Gewebe festgesteckt wird. Kreide des Schneiders kann auch benutzt werden, um Darstellungen auf Gewebe garantieren zu lassen, dass sie richtig behandelt und genäht wird, während ein Kleid zusammengebaut wird.

Es gibt einige Formate für Kreide des Schneiders. Einige Firmen bilden es in Form eines Puders mit einem Applikator, und er kommt auch in Bleistiftform. Klassisch wird Kreide des Schneiders einfach in Form eines dünnen Keils verkauft, wenn die Leute den Rand verwenden, um die Kreide am Gewebe anzuwenden. Viele Marken der Kreide des Schneiders fühlen sich zur Note etwas wächsern, obgleich ein wächserner Rückstand nicht gelassen wird, nachdem die Kreide weg gebürstet ist.

Zusätzlich zum Kommen in klassisches Weiß, ist Kreide des Schneiders auch in einem Regenbogen von Farben vorhanden. Mehrfarbige Kreide kann für die Herstellung der kodierten Markierungen nützlich sein, und sie auch zeigt manchmal sich besser als weiße Kreide gegen bestimmte Gewebe. Sie können die Kreide des Schneiders auch sehen, die als “sewing Kreide, † gekennzeichnet ist und Sie konnten interessiert sein, an, zu wissen, dass es nicht wirklich Kreide überhaupt ist: es wird normalerweise vom Talkum gebildet.

Die gleichen Eigenschaften, die Kreide des Schneiders nützlich bilden, können problematisch auch sein. Weil die Kreide so leicht entfernt wird, ist es möglich, die Kreide versehentlich weg zu bürsten, wenn Gewebe und Kleider behandelt sind und macht undeutlich oder wischt die Markierungen aus und erfordert einen neuen Markierungslernabschnitt, die Störung zu beheben. Infolgedessen versuchen Näherinen, achtzugeben, wenn sie markierte Gewebe behandeln, und sobald Gewebe markiert worden ist, wird es normalerweise genäht, so sofort geändert, oder Schnitt, wie möglich.