Was ist Kusudama Origami?

Kusudama origami ist eine Art der Falte des japanischen Papiers. Gebäude auf traditionellen origami Techniken, kusudama origami mit.einbezieht mehrfache gefaltete Blätter Papier, die in einen kugelförmigen Aufbau kombiniert. Die resultierende Skulptur angeredet normalerweise nach Blumen t.

Eine weithin bekannte japanische Kunstform, origami zurückgeht hinsichtlich Japans des Edozeitraums, CER herum 1600 m. Origami Künstler produzieren eine Papierskulptur, häufig aus einem einzelnen quadratischen Blatt Papier der verschiedenen Größen. Diese Skulpturen ähneln häufig Tieren oder Anlagen, aber neue Formen erforscht worden, seit es internationale Aufmerksamkeit im Anfang der 90er gewann.

Origami der Kusudama Art sind größer als viele anderen Arten origami und sind in der Form kugelförmig. Sie gebildet, indem man zusammen, häufig mehrere, unterschiedliches vor-gefaltetes origami mit Gewinde oder Kleber befestigt, um eine aufwändigere Skulptur zu bilden. Kusudama origami normalerweise sollen, Blumen ähneln aber können in andere Gegenstände auch gebildet werden, die ein Gesamtes Kugel-wie Struktur behalten.

Einige origami Praktiker betrachten nicht kusudama origami, eine gesetzmäßige Art wegen des Gewindes und Kleber zu sein, die sind, die Kugel zusammenzuhalten. Sie behaupten den, damit eine Skulptur wirklich gelten kann als origami, das sie vom Papier völlig gebildet werden muss. Es gibt andere, obwohl, die nicht die Notwendigkeit sehen, ein wichtiges Stadium in der Entwicklung der origami Kunstform zu verweigern, die nur auf diesem Argument basiert.

Die Kusudama Art existiert für mehreree hundert Jahre als japanisches Volk Art. Es gilt als ein wertvolles Stadium in der Entwicklung von origami und führt zu die viel aufwändigeren und schwierigeren Entwürfe und die Skulpturen. Eine andere Art nannte modulares origami entstanden unter dem Einfluss von Kusudama origami. Die modulare Methode produziert komplizierte dreidimensionale Papierskulpturen, indem sie ein System der überschneidenklappen verwendet, um die unterschiedlichen Teile zusammen zu binden.

Kusudama kommt von den japanischen Wörtern für Medizin und Kugel. Während die tatsächlichen Ursprung von kusudama unbekannt sind, gedacht es, dass sie Kraut- oder Blumenanlagen waren, die erfasst und gespeichert, indem man zusammen ihre Stämme einwickelte. Als das kusudama origami zuerst erschien, war es duftende und untergebrachte Düfte wie Potpourri und Duft, höchstwahrscheinlich zu den medizinischen Zwecken.