Was ist eine Zapfenverbindung?

Eine Zapfenverbindung ist eine Art Verbindung benutzt, um sich zwei Stücken Holz zusammen anzuschließen. Um diese Verbindung zu bilden, schneidet ein Schreiner ein Loch, genannt eine Nut, aus Einteiler des Holzes heraus. Eine Projektion, genannt den Zapfen, wird dann vom zweiten Stück herausgeschnitten. Nach diesem setzt der Schreiner den Zapfen in die Nut ein. Das Resultat ist eine starke Verbindung, die in vielen Anwendungen benutzt werden kann.

Schreiner können die Zapfenverbindung bei der Möbelherstellung benutzen. Es wird auch im Rahmenaufbau verwendet, wenn eine starke Verbindung erforderlich ist. Der Grund diese Verbindung ist, also stark ist, weil sie einen großen fügenden Bereich hat, zu dem Kleber angewandt sein kann. Zusätzlich kann ein Keil in den Zapfen eingesetzt werden, um ihn vom Fallen aus der Nut heraus zu halten. Ein Schreiner kann Dübel auch benutzen, um diese Verbindung zu sichern.

Die Zapfenverbindung kann entweder durchgehend oder blind sein. Wenn es a durch Zapfenverbindung ist, wird die Nut zur anderen Seite des Holzes durchgeschnitten. So wenn der Zapfen eingesetzt wird, ist sie durch die Nut sichtbar. Diese Verbindung kann durch Dübel oder Keile gesichert werden. In jeden Fall werden die Befestiger eingesetzt, an der richtigen Stelle nachdem die Verbindung zusammengefügt worden ist.

Ein blinder Zapfen wird auch einen Stumpf oder ein Stumpfzapfen genannt. In dieser Verbindung wird die Nut nur teilwegs in das Holz geschnitten. Folglich kann der Zapfen nicht gesehen werden, wenn er eingesetzt wird. Wie die durchgehende Version kann eine blinde Zapfenverbindung using Dübel oder Keile auch gesichert werden. Zwecks die Länge zu messen, welche die Nut sein muss, Schreiner kann ein gummiert Stempelpapier auf die Seite des Meißels setzen um die gewünschte Länge zu markieren. Dieses erlaubt dem Schreiner, tief zu können die Nut schneiden, ohne zu müssen zu stoppen, um zu messen.

Ein haunched Zapfen wird benutzt, wenn man vollständig Türen und, wie a durch Zapfen, Projekte das Holz bildet. Er ist der regelmäßigen Zapfenverbindung, ausgenommen es eine Extraschulter gibt, oder „Hinterteil,“ auf dem Zapfen ähnlich. Die Nut wird dementsprechend mit einer Extraaussparung geschnitten, damit es in der Lage ist, das Hinterteil anzunehmen. In einer haunched Verbindung sollte das Hinterteil nicht mehr als ein Viertel der Länge des Zapfens sein. Wenn das Hinterteil zur gleichen Länge und zu Höhe geschnitten wird, wird es ein quadratisches Hinterteil genannt.

Es gibt andere Veränderungen der Zapfenverbindung, von der zwei der doppelte Zapfen und der Doppelzapfen sind. Der doppelte Zapfen wird auf Bauhölzern benutzt, die breit sind. Diese Veränderung kennzeichnet zwei oder mehr Zapfen nahe bei einander und einem Nutschnitt, um sie zu empfangen. Ein Doppelzapfen wird benutzt, wenn die Zapfenschiene verhältnismässig breiter als seine Stärke ist. Diese Veränderung hat zwei Zapfen, die durch ein Hinterteil angebracht werden, das in eine Nut eingesetzt wird, die dementsprechend geschnitten wird, um sie zu empfangen.