Was sind die besten Spitzen für Pflaster-Reparatur?

Pflasterwände und -decken haben viele Vorteile einschließlich Haltbarkeit, Feuchtigkeitswiderstand und eine grössere Fähigkeit, Ton zu dämpfen. Anders als Trockenmauer jedoch die sehr einfach zu ersetzen oder Reparatur ist, erfordert das Reparieren des Schadens einer Pflasteroberfläche ein bisschen mehr Arbeit. Kleine Bereiche des Schadens des Pflasters können mit gemeinsamem Mittel häufig repariert werden. Größere Sprünge müssen zur zugrunde liegenden niedrigen Oberfläche unten abgestreift werden, damit ein neuer Mantel des Materials angewandt sein kann. Hauptbereiche des Pflasterschadens müssen häufig völlig entfernt werden und ersetzt werden, obgleich eine Pflasterreparatur eine Wasser-schädigende Decke häufig retten kann.

Pflasteroberflächen bestehen aus einigen verschiedenen Schichten. Die erste Schicht zur Verfügung stellt Struktur für das Pflaster und besteht aus der Latte, die vom Holz oder vom Metall oder im Fasergipsplatteaufbau, der Blätter wie Trockenmauer gebildet. Auf dieses zur Verfügung stellt eine starke Schicht grobes Pflaster Stärke. Eine abschließende Schicht feines Pflaster bildet den Oberflächenblick sauber und glatt.

In den Fällen wo der Schaden der Spitzenschicht oder eines kleinen Bereichs der Basisschicht begrenzt, ist Pflasterreparatur sehr einfach. Jedes lose Pflaster entfernt. Gemeinsames Mittel, dessen fertige Beschaffenheit der des Pflasterüberziehers ähnelt, kann dann benutzt werden, um den Schaden zu umfassen und zu reparieren. Das gemeinsame Mittel sollte sein zutrifft, also verlängert es einen kleinen Abstand über der Oberfläche des umgebenden Pflasters. Einmal getrocknet das Mittel, versandet es unten, um das Niveau des angrenzenden Pflasters zusammenzubringen, und die Pflasterreparatur abgeschlossen mit Farbschicht.

Größere Sprünge im Pflaster oder in den Bereichen, in denen ein kleiner Abschnitt des Pflasters weg von der zugrunde liegenden Latte gezogen, können using gemeinsames Mittel auch repariert werden. Jedes lose Pflaster muss zuerst entfernt werden. Zunächst kann gemeinsames Mittel benutzt werden, um den Schaden zu reparieren. Das Mittel sollte in einigen dünnen Mänteln eher als ein starker Mantel angewendet werden, um gute Adhäsion zur Latte sicherzustellen, und gleichmäßigen Trockner zu erlauben. Wie mit kleineren Reparaturen, kann eine große Pflasterreparatur versandet werden und gemalt werden, um mit der umgebenden Oberfläche nahtlos zu mischen.

Hauptpflasterschaden kann den Abbau und die Re-anwendung einer Pflasteroberfläche erfordern. Wenn das Pflaster, über ein großes Gebiet zu fallen dann geknackt oder angefangen, kann die vollständige Oberfläche entfernt werden und Re-vergipst werden müssen. Neue Metalllatte sollte benutzt werden, besonders wenn das zugrunde liegende Material Fasergipsplatte oder Holz war. Das neue Pflaster sollte sorgfältig mit Federn versehen werden, um die umgebenden Oberflächen zusammenzubringen.

Wenn der große Schaden aus Wasserschaden einer Decke jedoch besteht kann Pflasterreparatur möglich sein. Wasser-schädigendes Pflaster neigt, weg von seinem Schutzträger und Senkung zu ziehen, aber nicht zu brechen. Wenn solch ein Pflaster “belly† existiert, kann es using Pflasterunterlegscheiben repariert werden. Diese breiten Unterlegscheiben sind benutzter Aufzug ein Pflasterbauch und wiederbefestigen ihn zu einer niedrigen Oberfläche rigen. Sie sollten an den Rändern eines Bauches zuerst benutzt werden, um den geschädigten Bereich stufenweise aufzustellen. Die Unterlegscheiben können mit einer Dünnschicht von gemeinsamem Verbund dann bedeckt werden und gemalt werden.