Was sind runde Spitzee?

Eine Spitze ist eine Länge der Schnur oder des Seils, die für verbindliches Tuch oder einen Schuh zu einem Fuß bestimmt sind, und moderne Spitzee sind gewöhnlich ein gesponnenes Gewebe mit den verhärteten oder umfaßten Spitzen, die Aglets genannt werden. Spitzee kommen in eine Vielzahl von Formen, von Farben und von Breiten aber können in zwei Gruppen leicht unterteilt werden: flach und rund. Runde Spitzee sind dreidimensional, Röhren spinnt. Etwas runde Spitzee werden um einen festen Kern gesponnen, der ihre Elastizität aber Zunahmen ihre Haltbarkeit und Stärke begrenzt. Wenn noch fähig zur Kompression, neigen runde Spitzee, steifer zu sein, also behalten sie ihre Form länger und sind einfach sich zu lösen, wenn sie geknotet werden.

Die Wahl zwischen den runden und flachen Spitzeen wird groß durch historische Präferenz und Art festgestellt. Kleidschuhe, Geländeturnschuhe und Arbeitsaufladungen werden häufig mit runden Spitzeen verkauft. Runde Spitzee neigen, steifer zu sein und ermöglichen eine feste, unterstützende Spitze, und sie passen leicht in die J-Haken, Öse-wie Fänge an der Oberseite einer Aufladung. Wenn man die Spitzee eines Paares Aufladungen ersetzt, sollte die gleiche Art der Spitzes der Spitzes verwendet werden. Dieses verhindert jede mögliche Schwierigkeit, die durch Ösen oder J-Haken überschreitet.

Es gibt viele Weisen, damit runde Spitzee geschnürt werden können. Eine minimalistic Art mit flachen wie der, die auf Armeeaufladungen gesehen wird, stellt einen bequemen Sitz für die meisten Tätigkeiten zur Verfügung. Die Aglets sollten durch die ersten Ösen oben eingesetzt werden und eine gerade Geraden über der Unterseite der Zunge auf dem Innenraum des Schuhes bilden. Die Spitze sollte zentriert werden, indem man beide Aglets in der gleichen Hand hält und den Schuh zur Mitte der Länge zieht. Der linke Aglet sollte unten in das folgende Loch auf dem links dann verlegt werden.

Dieses kann mit dem rechten Aglet und der rechten Öse wiederholt werden, die einen geraden Stab auf beiden Seiten der Zunge bildet. Die Enden der Spitzes sollten dann gekreuzt werden, und jedes Ende sollte durch den folgenden Satz von Aglets auf der gegenüberliegenden Seite oben sein - z.B. kreuzt das linke Ende rechts und taucht von der Öse auf der rechten Seite auf. Die Spitze sollte durch den folgenden Satz der Ösen heruntergezogen werden und eine zweite Reihe der geraden Geraden bilden, die zur Zunge parallel sind. Die Spitzee sollten gekreuzt werden und der Prozess dann wiederholt werden, bis die Oberseite des Schuhes erreicht ist.

rden, um kleinere Schleifen für empfindlichere Schmucksacheprojekte zu verursachen. Diese sind im Allgemeinen gerundete Versionen der Nadel gerochenen Zangen. Einige Schmucksacheentwerfer mögen einige verschiedene runde gerochene Zangen an Hand mit welchem haben, zum vieler verschiedenen Blicke und Größen der Leitungsschlaufen zu verursachen.